Bundesliga-Profis und ihr Kalorienverbrauch

Anzeige
Thomas Müller verbraucht als Stürmer ungefähr 500 Kalorien mehr als Torwart Manuel Neuer. (Foto: MeinBauch.net / Evergreen Verlag)

90 Minuten Höchstbelastung für den Körper – dieser Herausforderung stellen sich Profifußballer bei jedem Spiel. Doch wie wirkt sich das auf ihren Kalorienverbrauch aus? MeinBauch.net hat die durchschnittlichen Laufstrecken deutscher Spieler analysiert und herausgefunden: Nach dem Abpfiff darf geschlemmt werden!

Betrachtet man zurückgelegte Laufdistanzen während eines Fußballspiels, wird schnell klar: Fußballprofis sind echte Ausdauerwunder. “ In einem normalen Spiel laufen Fußballer 10–11 Kilometer in ziemlich gemäßigtem Tempo, sprinten ungefähr 800–1200 Meter, beschleunigen 40 bis 60mal und ändern die Laufrichtung etwa alle 5 Sekunden”, so Maria Windfelder, GesundheitsRedakteurin von meinbauch.net. Aber: Die laufstärksten Spieler sind keineswegs die torstärksten! Im Gegenteil, sagt Windfelder: “Nach Untersuchungen der Deutschen Fußball Liga gehören die ausdauerndsten Läufer einer Saison fast immer zu den schwächsten Torjägern. Stattdessen handelt es sich bei den TopLäufern eher um diejenigen, die Vorlagen liefern.” Doch ganz egal, ob Torwart oder Stürmer: Nach dem Spiel muss erst einmal Energie getankt werden. Legt man einen Durchschnittswert von 1300 verbrauchten Kalorien zugrunde, müsste ein Spieler fast ein Kilo gekochter Nudeln essen, um die verbrannten Kalorien wieder zu sich zu nehmen, das sind etwa fünf Teller.

Um gut durchs Spiel zu kommen, sollten Spieler aber schon während der Halbzeitpause zum ein oder anderen Snack greifen: “Studien zeigen, dass Spieler Leistungseinbußen in der zweiten Halbzeit verzeichnen, wenn sie während eines Spiels nicht regelmäßig Kohlenhydrate zu sich nehmen”, so Expertin Windfelder.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
958
Rudolf Müller aus Herten | 30.08.2016 | 06:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.