BVB jetzt auf Platz drei, Darmstadt abgestiegen und S04 verspielt Europa

Anzeige
Der BVB besiegte die TSG Hoffenheim mit 2:1 und verdrängte den Gegner damit vom wichtigen, dritten Platz. (Foto: Stephan Schütze)

Auch mit Hilfe falscher Schiedsrichter-Entscheidungen hat der BVB das Spitzenspiel gegen die TSG Hoffenheim mit 2:1 gewonnen. Während bereits am Freitag in Köln sieben Tore fielen, besiegelte nur ein Gegentor den Abstieg von Darmstadt 98. Der S04 enttäuschte zum Abschluss des Spieltags in Freiburg.

Es waren am Samstagnachmittag noch keine fünf Minuten in Dortmund gespielt, als Marco Reus den BVB in Front schoss. Allerdings stand der Stürmer eineinhalb Meter im Abseits, was der Gegner Hoffenheim auch monierte - ohne Erfolg. Ebenso wenig zehn Minuten später, als der BVB einen unberechtigten Handelfmeter zugesprochen bekam. Pierre-Emeick Aubameyang schoss den Ball aber am Tor vorbei.

Besser machte er es in der 82. Minute, als er (regulär) zum 2:0 traf. Zwar traf Hoffenheims Andrej Kramaric fünf Minuten später noch per (berechtigtem) Elfmeter zum 2:1 - doch den Sieg ließ sich die Borussia nicht mehr nehmen. Nicht nur, dass Dortmund nun schon seit 37 Heimspielen in Folge ungeschlagen ist. Der 17. Saisonsieg bescherte darüber hinaus auch noch Platz drei, den bislang die Hoffenheimer inne hatten und der zur direkten Champions League-Teilnahme berechtigt.

RB Leipzig spielt nächste Saison in der Champions League

Den hat auch Aufsteiger RB Leipzig nach einem furiosen 4:1-Sieg in Berlin sicher. Der Vorsprung auf Platz vier (Hoffenheim) beträgt zwei Spieltage vor Saisonende acht Punkte.

Nach elf Spielen ohne Pleite verliert Bremen mal wieder

Ebenfalls vier Tore schossen die Kölner am Freitagabend. Weil die Gäste aus Bremen aber auch drei Tore schossen, war die torreiche und spektakuläre Partie bis zum Abpfiff spannend. Für die Hanseaten endete damit eine imposante Serie von elf Spielen in Folge ohne Niederlage. Darüber hinaus musste Werder Platz sieben, der bei einem Pokal-Sieg des BVB noch zur Europa League-Qualifikation berechtigt, an eben jene Kölner abgeben, da sie das bessere Torverhältnis gegenüber dem punktgleichen Konkurrenten haben.

Doppelter Niederlechner besiegelt S04-Niederlage

Das Kapitel Europa League ist hingegen für den FC Schalke 04 nach diesem Spieltag wohl endgültig beendet. Der S04 verlor in Freiburg verdient mit 0:2 und hat vier Punkte Rückstand auf Platz sieben, fünf sogar auf Platz sechs. Beide Freiburger Tore - durch Florian Niederlechner - fielen bereits in Halbzeit eins, in der die Schalker keinen Torschuss abgaben. Bitter aus Sicht der Königsblauen: Der Elfmeterpfiff vor dem 2:0 für die Gastgeber war umstritten, was allerdings nichts daran änderte, dass der S04 zu unkreativ war.

Immerhin: Mit dem Abstieg haben die Königsblauen nun auch rechnerisch nichts mehr zu tun, wenngleich die Saisonziele andere waren. Abgestiegen ist trotz zuletzt guten Auftritten mit dem SV Darmstadt 98 aber der erste Klub in dieser Saison. Beim alten und neuen deutschen Meister FC Bayern verloren die „Lilien“ mit 0:1.

Ingolstadt verpasst trotz Führung wichtigen Heimsieg

Der FC Ingolstadt, der mit Darmstadt vor zwei Jahren aufstieg, wahrt zwar seine Chancen auf den Klassenerhalt noch. Bitter war das 1:1 gegen die weiterhin noch abstiegsbedrohten Leverkusener dennoch. Zum einen, weil der FCI mit einem Heimsieg nur noch zwei Punkte (nun weiterhin noch vier) vom Relegationsplatz entfernt gewesen wäre. Zum anderen, weil der Gastgeber nach 73 Minuten führte, wenngleich der Ausgleich keine drei Minuten später fiel.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
28.399
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 07.05.2017 | 19:17  
75.252
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 08.05.2017 | 06:08  
Klaus Bednarz aus Oberhausen | 08.05.2017 | 13:24  
28.399
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 08.05.2017 | 19:08  
75.252
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 08.05.2017 | 19:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.