Huub Stevens gastiert mit Hoffenheim auf Schalke

Anzeige
Auf Schalke ist Huub Stevens Jahrhunderttrainer. Nun gastiert Stevens mit Hoffenheim bei seinem Ex-Klub. (Foto: Gerd Kaemper)
 
Setzen sich Henrikh Mkhitaryan und Co. auch in Köln durch? (Foto: Stephan Schütze)

Der letzte Spieltag in 2015 steht an. Heute Abend gastiert zum Auftakt des 17. Spieltags die TSG Hoffenheim mit Trainer Huub Stevens beim S04. Köln empfängt am Samstag den BVB.

In zuletzt zwölf Freitagsspielen gewann Schalke elfmal und spielte einmal Unentschieden. Gegen Hoffenheim gewannen die Königsblauen bei einem Torverhältnis von 13:2 die vergangenen vier Heimspiele allesamt deutlich. Darüber hinaus gewann die TSG in dieser Saison erst eine von acht Auswärtspartien und sammelte dabei magere sechs Punkte. Vieles spricht also dafür, dass Schalke das Jahr 2015 mit einem Sieg abschließt und zumindest vorübergehend auf Platz vier springt. Es wäre für den derzeitigen Tabellenachten ein versöhnlicher Abschluss, ehe die Spieler direkt ab Samstag in den Urlaub dürfen. Dennis Aogo und Leon Goretzka sind unfreiwillig schon im Urlaub. Beide werden verletzt am Freitagabend fehlen. Einer, der das unbedingt verhindern will, ist ausgerechnet der eigene Jahrhunderttrainer Huub Stevens.

Ein Sieg in sechs Spielen: Hoffenheim unter Stevens schwach

Seit Ende Oktober ist Stevens Übungsleiter bei den abstiegsbedrohten Kraichgauern. Seine Bilanz seitdem ist nicht gut. In sechs Spielen gelang nur ein Sieg und der ließ bis zur vergangenen Woche warten, als Hannover 96 mit 1:0 besiegt werden konnte. Das Credo von Stevens „Die Null muss stehen“ konnte in den sechs Spielen dreimal in die Tat umgesetzt werden. Neben dem Spiel gegen Hannover noch in Köln und gegen Frankfurt. Beide Partien endeten 0:0. Ergattert Hoffenheim auf Schalke mindestens einen Punkt, springt das Stevens-Team mindestens für einen Tag auf einen Nichtabstiegsplatz, den man zuletzt am ersten Spieltag belegte.

Von solchen Problemen ist der 1. FC Köln (noch) weit entfernt, wenngleich der letzte Bundesliga-Sieg schon fast zwei Monate zurückliegt (2:1-Sieg in Leverkusen). Zu allem Überfluss gastiert nun auch noch am Samstagnachmittag der Tabellenzweite Borussia Dortmund in Köln, der unter der Woche sich durch den Einzug ins Pokal-Viertelfinale weiteres Selbstbewusstsein geholt hat. Köln-Trainer Peter Stöger brachte es vor dem Heimspiel auf den Punkt: „Der BVB hat nur ein Problem: Bayern München!“

In der Tat spielen die Schwarz-Gelben unter Thomas Tuchel eine bislang bärenstarke Saison. Sinnbildlich für den Dortmunder Aufschwung steht Pierre-Emerick Aubameyang. In 27 Pflichtspielen traf der Stürmer 27 Mal. 18 Mal alleine davon in den bisherigen 16 Bundesliga-Spielen. Sein erster Verfolger in der Torjägerliste, Bayerns Robert Lewandowski, hat schon zu diesem frühen Zeitpunkt drei Treffer weniger auf dem Konto. Dafür hat der FCB noch fünf Punkte Vorsprung auf den BVB.

Vertragsverlängerung mit Alonso, Martinez, Boateng und Müller

Der Deutsche Rekordmeister wartete am Freitag mit einer dicken Weihnachtsüberraschung auf. Zwar sagte Trainer Pep Guardiola nichts zu den vielen Gerüchten, dass er angeblich dem Klub schon mitgeteilt habe, seinen am Saisonende auflaufenden Vertrag nicht zu verlängern und München in Richtung England zu verlassen. Doch dafür gab der Tabellenerste bekannt, dass Xabi Alonso (bis 2017), Jerome Boateng, Javier Martinez und Thomas Müller (alle bis 2021) ihre Verträge vorzeitig verlängert haben. Eine positive Botschaft, nachdem unter der Woche bekannt wurde, dass Franck Ribéry mit einem Muskelbündelriss erneut monatelang verletzt ausfallen wird und damit sein Seuchenjahr weitergeht.

Der FC Bayern München gastiert am Samstagnachmittag in Hannover beim Drittletzten. Fast alles spricht gegen den Gastgeber. Nur Werder Bremen sammelte bislang in Heimspielen noch weniger Punkte (vier) als die 96er (sechs).
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
17 Kommentare
24.049
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 18.12.2015 | 15:19  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 18.12.2015 | 16:49  
24.049
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 18.12.2015 | 17:02  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 18.12.2015 | 17:22  
2.105
Robert Giebler aus Gladbeck | 18.12.2015 | 18:05  
8.643
Bernfried Obst aus Herne | 18.12.2015 | 20:06  
24.049
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 18.12.2015 | 21:26  
8.643
Bernfried Obst aus Herne | 18.12.2015 | 21:35  
24.049
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 18.12.2015 | 22:22  
8.643
Bernfried Obst aus Herne | 18.12.2015 | 22:25  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 18.12.2015 | 23:03  
43
Gerd-Rüdiger Andres aus Gladbeck | 19.12.2015 | 00:28  
2.105
Robert Giebler aus Gladbeck | 19.12.2015 | 08:08  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 19.12.2015 | 12:46  
1.460
Lutz Heinemann aus Recklinghausen | 19.12.2015 | 16:25  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 19.12.2015 | 16:28  
1.460
Lutz Heinemann aus Recklinghausen | 19.12.2015 | 17:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.