Lazarett Gladbach empfängt S04 zum Spitzenspiel

Anzeige
Gegen Köln wusste eigentlich nur Amine Harit (m.) vom S04 zu überzeugen. Gelingt den Schalkern nun in Mönchengladbach nach zwei Unentschieden in Folge mal wieder ein Sieg? (Foto: Gerd Kaemper)

Während mit die beste Heimmannschaft den 15. Spieltag am Freitagabend eröffnet, greifen die Spitzenteams um den FC Bayern, RB Leipzig, BVB, Mönchengladbach und S04 am Samstag allesamt ein. Letztere treffen im direkten Duell aufeinander.

Würde der Aufsteiger VfB Stuttgart sein Heimspiel am Freitagabend gegen Bayern Leverkusen gewinnen, das seit elf Pflichtspielen ungeschlagen ist, wäre er genauso heimstark wie der Tabellenführer und das beste Heimteam der Liga, der FC Bayern München.

Der Deutsche Rekordmeister tritt am Samstagnachmittag in Frankfurt an, wo der FCB seit 2008 nur dreimal gewinnen konnte – aber auch nur einmal verlor. Dennoch: Es gibt angenehmere Auswärtsfahren für die Münchener, insbesondere in dieser Saison, in der die Eintracht bislang eine starke Runde spielt. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Frankfurter, die mit Dortmund und Augsburg punktgleich auf Platz 7 stehen, vor allem auswärts gefährlich sind und dort das beste Team der Liga stellt! In Heimspielen sieht das Ganze schon anders aus. In sechs Spielen konnten erst sieben Punkte gesammelt werden.

Auswärtsschwache Bremer beim krisengebeutelten BVB

Siebe Punkte konnte Werder Bremen bislang erst in der Fremde sammeln. Nun geht es nach Dortmund, wo der BVB hofft, sich endlich aus der Krise befreien zu können. Für die Borussia „zählt nur ein Sieg“, wie von den Spielern unter der Woche nach der 2:3-Niederlage in der Champions League bei Real Madrid öfter zu hören war. Das internationale Abschneiden passt zu den vergangenen drei Monaten bei den Schwarz-Gelben. Noch nie zog ein Team in der Gruppenphase mit zwei Punkten noch in die Europa League ein. Der BVB aber hat genau dieses Novum geschafft und sah Fortschritte trotz der Niederlage. Noch eine in der Liga und den Dortmundern droht das Abrutschen auf Platz neun! Die Bremer hingegen wittern ihre Chance und tankten nach dem zweiten Saisonsieg vor einer Woche neues Selbstvertrauen. 

Neun Gladbacher drohen gegen S04 auszufallen

Von dem haben die Schalker – trotz des enttäuschenden 2:2 vor einer Woche gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Köln – reichlich. Der Ausfall von Leon Goretzka liegt zwar schwer. Doch auch ohne den zentralen Mittelfeldspieler haben die Königsblauen bereits einige gute Spiele in dieser Saison abgeliefert. Reicht es aber ohne den Nationalspieler auch zu einem Erfolg in Mönchengladbach, wo die Königsblauen acht der vergangenen neun Bundesligaspiele verloren haben? Während Schalke auf Pablo Insua, Nabil Bentaleb, Alessandro Schöpf und Leon Goretzka verzichten muss, müssen die Gladbacher auf mindestens sieben, wahrscheinlich sogar neun Akteure verzichten! So verkommt das Spitzenspiel – beide Teams trennt nur ein Punkt in den Top 4 der Liga – zu einem Treffer zweier Lazarette.

Ein Spitzenspiel – das nächste nach dem beim Tabellenführer Kiel – erwartet die Fortuna aus Düsseldorf, die am Montagabend als Tabellenzweiten den Tabellendritten Nürnberg empfängt. Der Trend spricht für die Franken, da die Düsseldorfer keines der vergangenen sechs Pflichtspiele gewinnen konnten. Der letzte Sieg datiert vom 20. Oktober gegen Darmstadt 98 (2:0).

Eine undankbare Aufgabe dürfte den Duisburgern bevorstehen, die sich diese Saison zwar grundsätzlich auswärts wohlfühlen, nun aber bei St. Paul antreten müssen. Jenes Pauli, das unter der Woche den Trainer gewechselt hat. Was das bedeutet, dürfte sich jeder Fußball-Fan ausmalen können. Die Hamburger dürften mit neuem Elan in die Partie gehen.

Von dem haben die Bochumer in letzter Zeit nicht viel zeigen können. Gibt aber der 2:1-Sieg über den Tabellenvierten Union Berlin Rückenwind? Mit der Partie am Samstag beim Aufsteiger Jahn Regensburg wartet auf die Bochumer das Kontrastprogramm zur vergangenen Woche.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
545
Gisela Weining aus Mülheim an der Ruhr | 09.12.2017 | 08:38  
520
Uwe Schönberger aus Gelsenkirchen | 09.12.2017 | 15:01  
141
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 09.12.2017 | 16:57  
30.047
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 09.12.2017 | 17:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.