Ratgeber

1 Bild

Wer zur WM fährt, der könnte tot zurückkommen 2

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 10.06.2010

Wesel: Der Weseler | Wenn das regionale Gesundheitsamt nicht wäre, dann würden WM-Reisende womöglich tot aus Afrika zurückkommen. Und weil der Kreis keine Steuerzahler verlieren möchte, versorgt er Reisewillige mit interessanten Gesundheitsinformationen: Allen, die zur Fußballweltmeisterschaft nach Südafrika fliegen, rät der Fachbereich Gesundheitswesen, sich individuell reisemedizinisch beraten zu lassen. Eine Gelbfieberimpfung sei anzuraten....

1 Bild

Lektüre-Tipp

Caroline Büsgen
Caroline Büsgen | Rees | am 10.06.2010

„Warum unsere Kinder zu Tyrannen werden oder: Die Abschaffung der Kindheit“ ist der provozierende Titel eines ‚Erziehungsbuches’ von Dr. Michael Winterhoff. Dürfen Kinder in unserer aufgeklärten Gesellschaft noch Kinder sein? Mit Schutzräumen, Aufgaben und einer Position im System, die ihren Seelen angemessen sind? Oder überfordert die Gesellschaft die kleinen Menschen und macht sie zu lebenslangen...

1 Bild

Nur leere Versprechungen 2

PRAEST. Sehr geehrter Herr ......, am 14. August haben wir unter Aufsicht das große Rätsel-Gewinnspiel für verschiedene Katalog-Firmen durchgeführt, wo Sie als Kunde gelistet sind. Auf Sie .... fiel der dritte Preise. Wir haben bereits vergeblich versucht, Sie unter 0 28 22 .....telefonisch sowie schriftlich zu erreichen. Leider kam der Brief mit dem Gewinn-Zertifikat und einem postalischen Vermerk zurück. Wollen Sie wirklich...

Anzeige
Anzeige
10 Bilder

Sonderpreis „Spiel des Jahres plus“ für „Die Tore der Welt“

Friedel Hoffmann
Friedel Hoffmann | Dinslaken | am 09.06.2010

Dinslaken: ev. Gemeindehaus Büngelerstraße | Das Spiel „Die Tore der Welt“ von Michael Rieneck & Stefan Stadler (KOSMOS) bekam von der Jury Spiel des Jahres die Auszeichnung „Spiel des Jahres plus“ verliehen. Die Begründung der Jury für diesen erstmals verliehenen Sonderpreis lautet: „Mit dem Sonderpreis „Spiel des Jahres plus“ möchte die Jury all denjenigen eine Orientierung bieten, die bereits über längere Zeit Erfahrung mit Spielen gesammelt haben und nun eine...

Dr. Hilscher beim Hospizkreis Menden

Anni Grüne
Anni Grüne | Menden (Sauerland) | am 07.06.2010

Menden: Jochen-Klepper-Haus | Der Palliativmediziner vom stationären Hospiz Mutter Theresa in Letmathe ist Referent beim öffentlichen Freitagstreff am 11. Juni 2010 um 19:30 Uhr im Jochen-Klepper-Haus, Veilchenweg 26, Menden. Seine Themen sind: Mythen und Irrtümer am Lebensende; Bedürfnisse in der letzten Lebensphase; Was brauchen die Menschen am Lebensende? Wo steht die Palliativmedizin? Jeder ist eingeladen!

1 Bild

Familien mit hochbegabten Kindern entdecken Gemeinsamkeiten und erarbeiten Perspektiven

Friedel Görtzen
Friedel Görtzen | Wesel | am 07.06.2010

- Ein Wochenende für Familien mit Schulkindern bis zu zwölf Jahren - Das Katholische Bildungsforum Haus der Familie Kamp-Lintfort lädt zu einem besonderen Familien-Wochenende ein. Vom 25. – 27. Juni 2010, treffen sich Familien mit hochbegabten Kindern um Gemeinsamkeiten zu entdecken und Perspektiven zu erarbeiten. Die Familien wollen ein gemeinsames Wochenende mit Spiel, Spaß und Austausch erleben. Der Freitag dient...

1 Bild

Positive Erziehung kann gelernt sein

Barbara Nadol
Barbara Nadol | Arnsberg | am 06.06.2010

Arnsberg: Karolinen-Hospital | HÜSTEN. „Liebend gerne erziehen…“ ist das Thema am Dienstag, 15. Juni, in der Elternschule des Karolinen-Hospitals Hüsten. Referentin Petra Hellmann stellt interessierten Eltern das Erziehungsprogramm Triple-P, welches in langjähriger Forschung an der Universität Queensland, Australien, von Prof. Dr. Matthew Sanders entwickelt wurde, vor. Eine liebevolle und bestmögliche Erziehung, die kindliche Entwicklung fördern und...

1 Bild

Hochkonjunktur bei Verbraucherfragen - weiter viel Arbeit für die Beratungsstelle

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg-Neheim | am 04.06.2010

Arnsberg: Burgstraße | Unerlaubte Werbeanrufe oder der Nepp aus dem Internett - bei Marlies Albus und ihrem Team von der Beratungsstelle in Neheim steht das Telefon nie still. 14.734 Ratsuchende wandten sich 2009 an die Verbraucherzentrale (VZ) - Tendenz steigend. Vermeintliche Gewinnbenachrichtigungen an Verbraucher und daraus folgende Kontoabbuchungen oder die alte Leier mit den unerlaubten Werbeanrufen - gutes Recht muss auch in Arnsberg hart...

10 Bilder

Bauerngolf auf dem Moerenhof in Xanten-Marienbaum 1

Ingrid Kühne
Ingrid Kühne | Xanten | am 04.06.2010

Xanten: Moerenhof | Alles was man bisher über Golf weiß, kann man hier getrost vergessen. Weder Caddie, noch besonders hochwertige Kleidung wird bei diesem Freizeitvergnügen erwartet. Auf dem Moerenhof in Xanten-Marienbaum steht der Spaß im Vordergrund. Bewaffnet mit einem großen Schläger, an dessen Ende sich ein angemalter Holzschuh befindet (es gibt sogar rechte Holzschuhe - für Rechtshänder und linke Holzschuhe für Linkshänder...!) und...

2 Bilder

In trockenen Tüchern - Angebot der "Waldstrolche" und die Bedeutung ihres Gütesiegels

Hanna Specht
Hanna Specht | Hünxe-Drevenack | am 04.06.2010

Bereits seit Herbst 2008 trägt die integrative Kindertageseinrichtung „Die Waldstrolche“ in Drevenack das Gütesiegel „Familienzentrum NRW“. Aber was genau bedeutet das? Da sich die Landesregierung Nordrhein- Westfalens das Ziel gesetzt hat, die Weiterentwick¬lung von Kindertageseinrichtungen zu Familienzentren zu fördern, ist die Drevenacker Kindertagesstätte ihrem Aufruf gefolgt. Nach Bewerbung, erfolgreichem...

3 Bilder

Drei Xantener Basketballer zum Sichtungslehrgang des Westdeutschen Basketball Verband eingeladen

Ulf Sengutta
Ulf Sengutta | Xanten | am 04.06.2010

Die U 14 Basketballer der Xanten Romans haben gerade den Sprung in die Regionalliga geschafft, da gehen 3 Jungen aus diesem Team zum Sichtungslehrgang des Westdeutschen Basketball Verbandes nach Kamp-Lintfort. Mark Sengutta, Alexander Möller (beide Jahrgang 1998) und Felix Rohleder (Jahrgang 1997) folgen dieser Einladung und werden unter den kritischen Augen der Landesauswahltrainer ihre Körbe werfen. Der Vorstand der...

1 Bild

Ginster geklaut - darf das denn sein? 3

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 01.06.2010

Wesel: B8 | Die Situation war eindeutig: Ein älteres Ehepaar (er mit Spaten, sie mit eingetüteter Pflanze) hatte sich einen Ginsterbusch ausgegraben. Am Ziegeleiweg zwischen der Feldmark und Flüren. Dann machten sich die Beiden auf den Weg nach Hause. Nur blöd, dass eine radfahrende Passantin (und Leserin des Weselers) sie sah, wie sie mit dem Corpus delikti die Straße entlang dackelten. Doch die Aufmerksame überlegte ein paar Minuten...

Betreuerverein Wesel: Crashkurs in Betreuungsrecht

Neithard Kuhrke
Neithard Kuhrke | Wesel | am 31.05.2010

Wesel: Senioren-Begegnungsstätte "Im Bogen" | Der Betreuerverein Wesel e.V. (BVW) bietet im Rahmen seiner Veranstaltungs-reihe „Bildung in der Region“ einen Crashkurs in Betreuungsrecht an. Der kleine Einführungskurs in das Betreuungsrecht behandelt die wesentlichen Verfahrens-regeln und richtet sich insbesondere an neu bestellte rechtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie an Bevollmächtigte und an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, ehrenamtlich eine...

1 Bild

Spitzentechnologie ermöglicht sekundenschnelle und genaue Ergebnisse in der Herz-Diagnostik 1

Barbara Nadol
Barbara Nadol | Arnsberg | am 29.05.2010

Arnsberg: Karolinen-Hospital | Im Karolinen-Hospital Hüsten wurde eine neue Ära in der medizinischen Bildgebung eingeleitet: Mit dem „Aquilion CX“, einem hoch auflösenden 128-Zeilen-Hochleistungscomputertomographen der Firma Toshiba Medical Systems, werden jetzt mit nur geringer Strahlenbelastung sichere und extrem schnelle Diagnosen erstellt. In kürzester Zeit kann mit diesem Gerät praktisch in einem Untersuchungsschritt erkannt werden, ob z.B. starker...

13 Bilder

Die toten Bäume von Ringenberg 3

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Hamminkeln | am 28.05.2010

Hamminkeln: van-de-Wall-Straße | Wer zurzeit die van-de-Wall-Straße bei Ringenberg (Richtung Dingden-Berg) befährt, dem bietet sich an der Nordseite (mit Blick zu den Brüner Höhen) ein skurriler Anblick: Eine Raupenart hat vier Großbäume vom Stamm bis zu den Kronen komplett eingesponnen. Kein Blatt konnte austreiben. Äste und Zweige sind scheinbar abgestorben. Sogar das Straßengrün und sämtliche Unkräuter unter den Bäumen sind von den Raupen befallen und...

1 Bild

Bannerverlinkungen auf die eigene Homepage - was sind Widgets? 2

Beatrix Gutmann
Beatrix Gutmann | Essen-Süd | am 28.05.2010

Was sind Widgets? Widgets sind kleine Vorschau-Bilder (Banner) von lokalkompass-Beiträgen/-Gruppen/-Profilen. Klickt ein Leser darauf, gelangt er direkt zum Original-Beitrag/Profil/Gruppe, die das Banner anzeigt. Beim Profil- und Gruppenbanner werden jeweils die aktuellsten Beiträge des Profils oder der Gruppe angezeigt. Dieses Banner wird also sofort aktualisiert, wenn ein ein neuer Beitrag unter dem Profil oder in der...

3 Bilder

"Hospizkreis Menden e.V." hatte einen Infostand auf dem Mendener Wochenmarkt

Peter Gerber
Peter Gerber | Menden-Lendringsen | am 28.05.2010

Menden: Hospizkreis Menden e.V. | Heute 28.Mai war der Mendener Hospizkreis e.V. mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt. So wurde die Arbeit des Hospizkreis mal näher Vorgestellt.Weitere Infostände auf dem Wochenmarkt sind in Menden geplant. Kontaktadressen Weitere Infos : http://hospizkreis-menden.de E-Mail:hospizkreis-menden@t-online.de Kontakt und Einsatz-Koordination Tel 02373/1754953 "Von Mensch zu Mensch" Auch wurde das Trauercafe...

1 Bild

Homöopathische Hausapotheke für Kinder 1

Barbara Nadol
Barbara Nadol | Arnsberg | am 28.05.2010

Arnsberg: Karolinen-Hospital | Globuli sind kleine Kügelchen, die einen Durchmesser von etwa 0,5 bis 1,5 mm haben und hauptsächlich aus Rohrzucker bestehen. Auf ihnen werden verschiedene Arzneilösungen getrocknet. Einfach unter die Zunge gelegt, nimmt die Mundschleimhaut die Wirkstoffe auf und leitet sie in den Blutkreislauf weiter, wo sie dann ihre Wirkung entfalten. „Die Tendenz zur homöopathischen Hausapotheke ist steigend“, erklärt Apothekerin Annette...

1 Bild

Von Mann zu Mann

Barbara Nadol
Barbara Nadol | Arnsberg | am 28.05.2010

Arnsberg: Karolinen-Hospital | „Vater werden ist nicht schwer…..“ behauptete der Urvater aller Comics Wilhelm Busch in seinem Gedicht „Julchen“. Doch ist es wirklich so? „Eher im Gegenteil. Viele werdende Väter haben am Anfang Schwierigkeiten damit, sich Schwangerschaft, Geburt und das Leben zu dritt vor zu stellen“, weiß Dr. Norbert Peters, Chefarzt der Gynäkologischen Abteilung im Karolinen-Hospital Hüsten. „Während die meisten Frauen ihre...

WESEL VERSCHENKT – ASG TAUSCH- UND VERSCHENKBÖRSE ONLINE

Sabrina Leschinger
Sabrina Leschinger | Wesel | am 28.05.2010

Wesel: Betriebshof ASG | Zu schade für den Müll? Für den einen ein lästiger Platzhalter, für den anderen das lang gesuchte Liebhaberstück. Leider weiß der eine vom anderen nichts. Das kann sich jetzt ändern. Ab sofort bietet der städtische Betrieb ASG auf seiner Internetseite einen neuen Service an: eine kostenlose Tausch- und Ver-schenkbörse. Unter der Rubrik „Wesel verschenkt“ können gebrauchte Sachen online zum Tausch oder Verschenken angeboten...

1 Bild

Thema im Juni bei der kostenlosen Experten-Sprechstunde: Wie Sie erfolgreich Kosten senken!

Karin Hegmann
Karin Hegmann | Hamminkeln | am 28.05.2010

Unternehmer, Handwerker und Freiberufler erhalten im Juni 2010 in der kostenlosen Experten-Sprechstunde im Mehrgenerationenhaus in Wesel praxistaugliche Antworten auf ihre Fragen zur Kostensenkung. Im Juni 2010 steht die Experten-Sprechstunde mit den zwei Beraterinnen Karin Hegmann und Ute Schmeiser unter dem Schwerpunktthema „Kostensenkung“. Am 11. und 25. Juni 2010 können sich alle Interessierten kostenlos von 9.00 bis...

BUND-Infotag: Elektrosmog - was ist das eigentlich?

Angelika Eckel
Angelika Eckel | Wesel | am 27.05.2010

Wesel: Clostermann/ Neuhollandshof | Elektrosmog - was ist das eigentlich? Dieser Frage geht die Kreisgruppe Wesel des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) im Rahmen eines Informationstages am 05.06.2010 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Neuhollandshof der Familie Clostermann in Wesel Bislich nach. Unser Alltag wird zusehends durch mobile Kommunikationstechnologien geprägt. Mobilfunk und Wlan sind nur zwei Beispiele, welche aus...

1 Bild

Gruß aus Wesel nach Dinslaken 3

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 27.05.2010

Wesel: Der Weseler | Schnappschuss

3 Bilder

Erdbeerernte in diesem Jahr später

Herbert Kosin
Herbert Kosin | Xanten | am 27.05.2010

Es wird und wird nicht dauerhaft wärmer. Die kalten Temperaturen lassen die Erdbeerernte in diesem Jahr auf vielen Feldern der Region später starten. Am Wochenende war ich mit dem Bike unterwegs und habe am Düsterfeld nahe Marienbaum auf einem Erdbeerfeld noch unreife Beeren fotografieren können. Dagegen auf einem Feld bei Vynen schon zum großen Teil ausgereifte.

11 Bilder

Fasten und Wandern

Voerde. Wer wünscht sich das nicht: Fit und gesund zurück aus dem Urlaub, mit rosiger Haut, ausgeglichenem Gemüt und ein paar Kilo weniger. Fasten – eines der ältesten Naturheilverfahren – kombiniert mit viel Bewegung an der frischen Luft, kann dies alles bewirken. Diese Erfahrung machten jetzt wieder Frauen und Männer aus Dinslaken, Voerde, Hünxe und Walsum bei einer Gesundheitswoche im Bayerischen Wald. Organisiert wird...