41. Weinfest und Fête de la musique sorgen am Wochenende für Stimmung

Anzeige
Vom 20. bis 23. Juni findet das 41. Weinfest statt. Veranstalter des Festes ist die Stadt Recklinghausen in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft Recklinghausen e.V., der ISG Krim, dem Westquartier und der mfi AG. Foto: Krusebild
 
Bunte Musikpalette. Foto: Krusebild
Den Sommeranfang am Freitag können die Recklinghäuser und alle Interessierten aus der Umgebung ordentlich feiern. Bereits am Donnerstag wird es fröhlich und bunt in der Innenstadt. Das 41. Weinfest und die Fête de la musique sorgen für Unterhaltung.

Vom 20. bis 23. Juni lädt das 41. Weinfest auf den Altstadtmarkt in die Recklinghäuser Innenstadt. Fünf Winzer aus deutschen Weinanbaugebieten präsentieren dabei ihre neuen edlen Tropfen. Zu den Winzern gesellt sich das Recklinghäuser Unternehmen „Let it shake“, welches sechs verschiedene Weincocktails kreiert hat.

Schlemmen und genießen

Backwerk präsentiert Pizzen und verschiedene Laugenspeisen, die Crêperie Recklinghausen ist mit verschiedenen Crêpes-Kreationen vor Ort vertreten und auf Käse- und Flammkuchen brauchen Besucher auch nicht zu verzichten.
Das Rahmenprogramm beginnt am Donnerstag um 17 Uhr mit einer Weinprobe an der Bühne.

Elvis Contest 2013

Ab 19 Uhr sucht Recklinghausen dann den „Elvis 2013“. Nachdem sich vor drei Jahren Aron King den Titel auf dem gefüllten Marktplatz sicherte, tritt er dieses Jahr gegen sechs weitere Kandidaten aus Luxemburg, Kanada, England sowie Deutschland an.

Mode der 1950er

Die Vorrunden steigen am Donnerstag sowie Samstag, jeweils um 19 Uhr, das Finale beginnt am Sonntag um 16 Uhr. Am Ende wird man den „Elvis 2013“ gefunden haben. Um das Feeling noch zu verstärken, präsentiert das Recklinghäuser Unternehmen „Maybellene“ direkt an der Bühne im Pagodenzelt Mode im 1950s-Style und ein mobiler Friseur wird die Besucher stylen.

Für einen guten Zweck

Samstagnachmittag ziehen ab 14 Uhr die Canisius Stadtfanfaren Recklinghausen durch die Gassen der Altstadt und streifen immer wieder das Weinfest auf dem Altstadtmarkt. Die Recklinghäuser Tanzschule Thiel sowie die Veranstalter haben für Sonntag kurzfristig eine Spendenaktion zu Gunsten der Flutopfer ins Leben gerufen. Ab 14 wird auf dem Marktplatz Zumba für einen guten Zweck getanzt, sämtliche Spenden werden weitergeleitet.

67 Musiker

Das musikalische Highlight des Jahres ist ohne Frage die 3. Fête de la musique am Freitag, 21. Juni. Auf insgesamt zehn Bühnen präsentieren sich dieses Jahr zwischen 16 und 23 Uhr insgesamt 67 Musiker - das ist neuer Rekord.
„Wir hätten noch mehr Musikern einen Platz geben können, insgesamt haben sich 79 Künstler bei uns beworben“, so Oliver Kelch von der ausführenden Agentur Odesign. „Für mehr Künstler war dieses Jahr kein Platz und auch kein Sponsorenbudget mehr vorhanden. Wir haben für 2014 die ein oder andere Idee, wie wir noch mehr Künstlern eine Bühne bereit stellen können.“

"Hut ab, Geld rein"

Auch während der Fête werden spenden zu Gunsten der Flutopfer gesammelt. Die Fête-Dachorganisation in Berlin hat die Idee „Hut ab, Geld rein!“ an alle 32 deutschen Fête-Städte weitergeleitet, ausnahmslos jede Stadt macht mit, die Künstler bitten nach ihrem Auftritt um Spenden für die Flutopfer. Auch hier werden alle Spenden 1:1 an ein von der Fête Berlin beim Arbeiter Samariter Bund eingerichtetes Konto weitergeleitet. Wichtig ist auch dieses Jahr: Alle Künstler treten ohne Gage auf.

Bunte Musikpalette

Die Musik bei der 3. Fête ist dieses Jahr erneut abwechslungsreich: Schlager, Rock, Metal, Pop, Gospel, Folk, Jazz, Techno, House - die Liste könnte noch weiter geführt werden. Das umfangreiche Programm mit allen Teilnehmern findet man unter www.fetedelamusique-re.de. Außerdem wird ein Promotionteam Programmhefte während der Fête de la musique in der Altstadt verteilen.

Ab 23 Uhr geht es dann erstmals indoor weiter: Die 1. Fête de la nuit steigt im Suberg´s bei Boente (22 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.