7. Kurt-Oster-Benefiz-Beatfestival steigt am 2. November

Anzeige
„The Shaggys“ und der unverwüstliche Nino Malfeld (vorne rechts) spielen zusammen mit vielen anderen Formationen am 2. November im Rahmen des 7. Kurt-Oster-Benefiz-Beatfestivals in der Vest Arena. Foto: privat
Die Wilden Sechziger sind unvergessen: In der Vestlandhalle Recklinghausen wurde deutsche Musikgeschichte geschrieben und tobte sich die Jugend aus. Namentlich ein Mitarbeiter der Stadt Recklinghausen setzte sich für die Beatkultur und die Jugend ein: Kurt Oster.

Kurt Oster zu Ehren steigt am Samstag. 2. November, zum 7. Mal das nach ihm benannte Benefiz-Festival, welches immer mit großem Erfolg von Elmar Habicht organisiert wird und diesmal unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Pantförder stattfindet. Treffpunkt ist die Vest Arena (Hellbachstraße 105). Der Erlös wird Kindern- und Jugendarbeit zukommen.

Die Beigeordnete Genia Nölle wird Elmar Habicht an diesem Tage - heißt es seitens der Veranstalter - ein Kurt-Oster-Straßenschild überreichen. Oster, der Anfang 1960 die Entstehung der Beatbands aus dem Kreis Recklinghausen erst ermöglicht hatte,wurde mit 60 Jahren mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Ein bisher namenloser Weg zur Vestlandhalle soll nun nach ihm benannt werden. Nur ein Jahr später, nach Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, starb der unvergessene Kurt Oster. Seine ins Leben gerufenen Bands spielen zum großen Teil heute immer noch.

So auch am 2. November. Es spielen in der Vest Arena an der Hellbachstraße Lucky & the Giants, The Lightnings, The Shaggys, Pluta Connexion, The Electronics, The Chains und Percy & the Goalbirds. Alle verzichten für die gute Sache auf Gage. Als Special Guestes sind der unverwüstliche Nino Malfeld, damals der erste Rock‘n Roller des nördlichen Ruhrgebietes und aktuell einen großen Erfolg auf „Malle“ in der Mega Arena gefeiert hat, sowie Sonja Seckler - die Rockröhre des Rockorchester Ruhrgebiet - mit dabei. Sonja lässt Tina Turner alt aussehen. Sie steht mit Lucky & the Giants auf der Bühne, Nino Malfeld mit den Shaggys.

Durch den Abend führt Thorsten Schlautmann. Organisator Elmar Habicht rechnet mit vielen Stammbesuchern, die sich das wohl größte Oldie-Konzert in der Region nicht entgehen lassen werden. Einlass ist ab 18 Uhr, das Festival beginnt um 19 Uhr. Karten für den Konzertabend gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.