Die Gymnasialkirche leuchtet

Anzeige
(Foto: Krusebild)
Die Gymnasialkirche in der Altstadt ist ein echter „Hingucker“ jeder Aktion „Recklinghausen leuchtet.“ Nach Abschluss der einjährigen Renovierung im Sommer soll jetzt auch gezeigt werden, was „in ihr steckt“.

Schwerpunkt wird die jahrhundertelange Geschichte als Kirche der Franziskaner, die Bedeutung des Klosters für das ganze Vest Recklinghausen und für die Kirchen- und Bildungsgeschichte sein. Dazu werden die Gymnasialkirche und der „Liber Conventus Richlinghusani“, ein handgeschriebene, 229 Blatt umfassende lateinische Chronik des Recklinghäuser Klosters, vorgestellt und „zum Sprechen gebracht“.

Der Termin ist am Freitag, 30. Oktober, 19 Uhr, in der Gymnasialkirche an der Steinstraße. Referenten sind Dr. Matthias Kordes und Georg Möllers. Die Teilnahme an der Veranstaltung des Vereins für Orts- und Heimatkunde ist kostenlos.

Direkt im Anschluss starten von der Kirche aus Führungen durch „Recklinghausen leuchtet“. Eine besondere Stadtführungen wird zusätzlich für Kinder an Halloween um 18 Uhr angeboten.

In der Woche darauf, am Dienstag, 3. November, spielt um 20 Uhr der international bekannte Künstler und Musikproduzent Moguai auf dem Rathausplatz und wird mit seinen Beats für Bewegung sorgen. Und wer es am letzten Wochenende verpasst hat: Bis zum 8. November ist dann auch wieder die Rathausshow jeden Freitag, Samstag und Sonntag zur vollen Stunde zwischen 19 und 22 Uhr zu sehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.