Die Krippe in Stuckenbusch

Anzeige
Die Krippe in Stuckenbusch ist bis ende Januar zu sehen. Foto: Krusebild
Das alte Kloster in Stuckenbusch wird wieder bis Ende Januar zum Anziehungspunkt von Nah und Fern. Die dreizehn fleißigen Helfer der Gemeinde St. Franziskus haben in diesem Jahr die orientalische Variante für ihre große Weihnachtskrippe gewählt. In wochenlanger Arbeit wird an Puppen und Kostümen gearbeitet. Zum 110 mal, so hat man ausgerechnet, wird die Krippe in der Kirche gezeigt. Von Jahr zu Jahr ist sie schöner und größer geworden. An den Sonntagen gibt es vor der Krippe auch Musik, Chöre und Musiker laden ein zum verweilen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.