Feuerwort und Wassermusik: Märchen aus aller Welt im Strommuseum

Wann? 07.07.2017 19:30 Uhr

Wo? Museum Strom und Leben, Uferstraße 2, 45663 Recklinghausen DE
Anzeige
Märchenhafte Geschichten und Musik bieten (v.l.) Sabine Schulz, Jessica Burri, Melanie Goebel, Christiane Raeder und Veronika Uhlich. (Foto: Michael Sowa)
Recklinghausen: Museum Strom und Leben |

Fünf spannende Frauen, ein Gedanke: Wir machen etwas zusammen. Das gelingt der Recklinghäuserin Jessica Burri und ihren vier Kolleginnen - namhafte Rezitatorinnen aus NRW - einmal im Jahr. Am 7. Juli sind die fantastischen fünf Ladies im Umspannwerk mit "Feuerwort und Wassermusik" zu erleben.

Sabine Schulz, Melanie Goebel, Christiane Raeder und Veronika Uhlich präsentieren Märchen - besondere Geschichten - aus aller Welt, die verblüffen, berühren und zum Lachen bringen. Jessica Burri (Sopranistin, Musikerin, Komponistin) singt dazu einfühlsame Lieder. Auch die "Location" ist faszinierend: das Umspannwerk - Museum Strom und Leben - in Recklinghausen. Der Erzählabend mit Musik beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt: 8 Euro.

Musikalischer Erzählabend

Jessica Burri ist gebürtige US-Amerikanerin. Die studierte klassische Sängerin lebt aber schon viele Jahre in Recklinghausen und hat in der deutschen Geschichte und Kultur geforscht. In Märchen und Sagen des Ruhrgebiets kennt sie sich bestens aus und könnte vor Germanistikstudenten locker eine Vorlesung über deutsche Mythen und Legenden halten, auch aus dem Ruhrgebiet. Zudem spielt sie mehrere Musikinstrumente und baut selbst welche.
Melanie Goebel ist Sprecherin, Erzählerin und Kommunikationstrainerin. Sie besitzt einen Hochschullehrauftrag für Erzählkunst und Erzählkunst bei Demenz. Sie ist studierte Historikerin, Politikwissenschaftlerin und Technikhistorikerin. Als Sprecherin, Erzählerin und Rezitatorin arbeitet Melanie Goebel facettenreich, tiefgründig und lebendig. Märchen, Mythen, Gedichte und Balladen sowie auch Auftragsrezitationen macht Sie dabei für kleine und große Zuhörer erlebbar. Zu ihren wichtigsten Stationen als Erzählerin gehören dabei im Ruhrgebiet bekannte Festivals wie Bochum Total, Ruhr 2010, die ExtraSchicht und das Zelfestival Ruhr. Sie arbeitete ebenso als Wissenschaftsmoderatorin für das n.a.t.u.r - Festival Ruhr sowie die Talent Tage Ruhr. Die Hochschuldozentin engagiert sich leidenschaftlich für das Thema „Erzählkunst für Menschen mit Demenz“.
Sabine Schulz, Jahrgang 1967, ist Diplom Sozialwissenschaftlerin, Literaturpädagogin, Erzählerin. Die hat Sozialwissenschaften (Soziale Arbeit und Erziehung) in Duisburg studiert und ihre Diplomarbeit zum Thema „Märchen und Erziehung" geschrieben. Zu ihren Zusatzqualifikationen gehört das Märchenerzählen (Figurentheater-Kolleg, Bochum) und Literaturpädagogin (Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur NRW e.V.). Seit 2006 ist Sabine Schulz als Erzählerin tätig. Seit 2007 arbeitet sie als Dozentin in der Erwachsenenbildung deutschlandweit.
Christiane Raeder (Erzählerin, Märchenpädagogin, Trauerberaterin) erzählt am liebsten tiefgründige und humorvolle Geschichten, gerne auch aus fremden Kulturen. Märchenbilder inspirieren sie beim Schreiben, Malen und der Bearbeitung von Lebensthemen, zum Beispiel bei der Trauerberatung. Seit 2002 leitet sie Erzählkurse mit dem Schwerpunkt Bild- und Symbolsprache und initiiert Erzählprojekte (Dannenberger Märchentage, Pulheimer Märchenherbst, Märchensommer im Park Orr).
Veronika Uhlich ist anerkannte Erzählerin der Europäischen Märchengesellschaft. Seit 1998 ist sie in der Erwachsenenbildung tätig, zuerst in der Wirtschaft, später im Bereich Märchenerzählen, Märchenkunde und Vorlesen für Menschen mit Demenz.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.