Goerge Orwell's Roman "1984" neu interpretiert

Wann? 21.03.2017 20:00 Uhr

Wo? Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen DE
Anzeige
Früher Fiktion, heute Wirklichkeit: Überwachungensmöglichkeiten überall. Foto: Stadt
Recklinghausen: Ruhrfestspielhaus |

Das Theaterstück "1984" nach dem gleichnamigem Roman von George Orwell ist am Dienstag, 21. März, um 20 Uhr im Ruhrfestspielhaus zu sehen.

Kaum ein Science-Fiction-Roman hat sich so ins kollektive Gedächtnis der westlichen Welt gebrannt wie „1984". Schullektüre, Film und Musical haben ihn zum Synonym für den drohenden totalitären Überwachungsstaat gemacht.
Als George Orwell 1948 seine Dystopie mit einem Zahlendreher ins Jahr 1984 verlegte, war das für alle eine entfernte Zukunft. Nun folgt eine Adaption für das Theater, für das 21. Jahrhundert, in dem wir längst freiwillig zum gläsernen Menschen geworden sind: Google, Facebook, Payback und viele andere Überwachungsmöglichkeiten registrieren jeden Aufenthalt und jedes Kaufverhalten.

Eintrittskarten kosten 15 Euro und können unter der Hotline-Nummer 0209/1477999 und unter www.imVorverkauf.de erworben werden. Beginn der Vorstellung ist um 20 Uhr. Um 19.30 Uhr gibt es noch eine Einführung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.