Integrationsprojekt in der Kurfürstenwallschule gestartet

Anzeige
(Foto: Stadt Recklinghausen)
In der Kurfürstenwallschule fand der Start des Projektes „Angekommen in Deiner Stadt“ in Anwesenheit von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann statt. Bürgermeister Christoph Tesche begrüßte diese Initiative des Schulministeriums, der Walter Blüchert Stiftung und des Kreises Recklinghausen. Er hob die gute Zusammenarbeit aller Partner mit der Stadt hervor. Stadt und Kreis hatten gemeinsam das Gebäude der Kurfürstenwallschule als Projektsitz ausgesucht, weil die Stadt Recklinghausen das Gebäude selbst für die Beschulung von Flüchtlingen zur Verfügung stellt.
Das Projekt „Angekommen“ begleitet Schüler im Kreis Recklinghausen und damit auch die in Recklinghausen eingerichteten Internationalen Orientierungsklassen als Start für einen Einstieg in die schulische Bildung oder beim Übergang in eine Ausbildung. Schulorganisatorischer Träger ist die Wolfgang-Borchert-Gesamtschule in Kooperation mit zwei Berufskollegs. Unterrichtet werden hier die Internationalen Orientierungsklassen. Die Zielgruppe des Projektes ist so im Haus direkt vor Ort. Das Gebäude in Bahnhofsnähe ist zentral günstig erreichbar.
Bürgermeister Christoph Tesche begrüßte die Ansiedlung des Projektes und die gute Kooperation. Er verband dies mit dem ausdrücklichen Dank für die jahrzehntelange pädagogische Arbeit für Vorbereitungsklassen und Internationale Orientierungsklassen in Recklinghausen, die sich gut bewährt habe.
Das Bild zeigt Schulministerin Sylvia Löhrmann, Landrat Cay Süberkrüb, Prof. Dr. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Walter Blüchert Stiftung, und Bürgermeister Christoph Tesche nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zusammen mit einigen Projektteilnehmern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.