KulturKanal: Vom Duisbuger Innenhafen bis zum Dattelner Meer

Anzeige
Entlang des Rhein-Herne-Kanals lässt sich viel entdecken. (Foto: Foto: Stefan Schejok)

Die Neuauflage des beliebten Radführers KulturKanal ist da. Der Radführer zeigt die schönsten Strecken am Rhein-Herne-Kanal und gibt zahlreiche Tipps für Tagesausflüge.

Das aktualisierte Kartenset besteht aus fünf Einzelkarten im Maßstab 1:20.000, die erstmals die durchgängig befahrbare Hauptroute des KulturKanals direkt am Nord- und Südufer der Wasserstraße ausweisen. Mit einer Gesamtlänge von rund 86 Kilometern, vom Duisburger Innenhafen im Westen bis zum Dattelner Meer im Osten, verläuft die Route mitten durch das Herz der Metropole Ruhr und den Emscher Landschaftspark und verbindet beliebte Ausflugsziele der Region.

Die praktischen und übersichtlichen Faltpläne zeigen auf der Vorderseite die einzelnen Teilstrecken, die größtenteils über die Betriebswege des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) Duisburg-Meiderich führen. Die Routenführung orientiert sich an regulären Radwegen und für das Rad freigegebenen Betriebswegen am Ufer - ärgerliche Sackgassen gehören somit der Vergangenheit an. Über abwechslungsreiche Wege geht es ohne nennenswerte Steigungen zum größten Teil entlang des Wassers, abseits des Straßenverkehrs, zu attraktiven Sehenswürdigkeiten.

Auf der Rückseite der Pläne finden sich praktische Details und zahlreiche Informationen: Ausführlich in Text und Bild zusammengefasst, erfahren radbegeisterte Kulturinteressierte, Touristen und Familien alles Wissenswerte zu 26 historischen Sehenswürdigkeiten, 37 Highlights der Industriekultur sowie zu Picknickplätzen, Freizeiterlebnissen und 35 dauerhaften Kunstwerken am Kanal.

Ein Serviceteil stellt außerdem Gastronomien, Bett & Bike-Betriebe und fahrradfreundliche Übernachtungen, Radstationen mit Vermietung, Schiffsanleger, Spielplätze und weitere Freizeitangebote listenartig zusammen.
Ergänzend zum Radführer können Besucher online mit dem neuen Internetauftritt des Projektes KulturKanal ihren Radurlaub am Kanal planen. Unter www.kulturkanal.ruhr bietet eine interaktive Karte einen umfassenden Überblick über die attraktivsten Radstrecken entlang des Ufers und empfiehlt gleichzeitig sehenswerte Orte und Veranstaltungen. Per GPS ist über mobile Endgeräte bei Freigabe der eigenen Position auch unterwegs eine hervorragende Orientierung gewährleistet.

+++Update+++ In Recklinghausen sowie in Waltrop und Datteln ist der Radführer leider bereits vergriffen. Erhältlich ist er unter anderem noch in der Ausgabestelle Castrop-Rauxel: Volkshochschule Castrop-Rauxel, Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel
(Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 8-12 Uhr und 14-16 Uhr, Mi 8-12.30 Uhr, Fr 8-12 Uhr). Unter www.kulturkanal.ruhr kann man ihn auch herunterladen.


Hintergrund
2010 war die Geburtsstunde des KulturKanals. Der regionale Netzwerkverbund war eines der erfolgreichsten Projekte der Kulturhauptstadt Europas Ruhr.2010. Bis 2011 fanden über 90 kulturelle Veranstaltungen am Rhein-Herne-Kanal mit mehr als 50.000 Besuchern statt. Bis 2015 wird der KulturKanal mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums des Landes NRW und der EU im Rahmen des Ziel 2 Programms „Erlebnis.NRW“ unter dem Projekttitel „Erlebnispassage Rhein-Herne-Kanal: Ort der Kultur und Schleuse in den Emscher Landschaftspark“ zu einer touristischen Route entwickelt. Projektträger ist der RVR.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.