"Lehrerkind" Bastian Bielendorfer lädt Stadtspiegel-Leser ein

Anzeige
Bastian Bielendorfer lädt die Stadtspiegel-Leser zu einem exklusiven Abend bei Boente in Recklinghausen ein. Foto-Credit: Michael Herdlein

Am Montag, 8. Juni, lädt der Stadtspiegel ab 19.30 Uhr zu einer Veranstaltung mit dem Comedian und Erfolgsautor Bastian Bielendorfer ein. Karten für den exklusiven Abend bei Boente in Recklinghausen können nicht erworben werden, man kann sie nur bei uns gewinnen.

Geboren und aufgewachsen im „Florenz des Ruhrgebiets“, in Gelsenkirchen, preisgekrönter Poetry-Slammer, Sieger von 32.000 Euro bei „Wer wird Millionär“, Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste – so lässt sich das Leben von Bastian Bielendorfer kurz zusammenfassen. Als der Psychologie-Student im Jahr 2010 auf dem Kandidaten-Stuhl bei Günther Jauch sitzt und nebenbei erzählt, dass er gerne ein Buch über sein Dasein als Kind zweier Lehrer schreiben würde, konnte er nicht ahnen, wie groß der Stein sein würde, den er damit ins Rollen brachte.
Denn tags darauf meldeten sich zahlreiche Verlage, die das Projekt umsetzen wollten – und bereits im Oktober 2011 erschien sein erstes Werk „Lehrerkind – Lebenslänglich Pausenhof“, in dem er seine Jahre unter dem „Pädagogen-Pantoffel“ Revue passieren lässt. Hierbei befasst er sich nicht nur mit dem alltäglichen Wahnsinn wie dem Gefühl, immer Elternsprechtag zu haben, sondern erklärt auch, warum Lehrerkind zugleich auch Schülerfeind ist.
Aber was ist, wenn die Schule kein Ende hat? Genau: Dann ist Klassenfahrt! In seinem zweiten Buch „Lebenslänglich Klassenfahrt“, das im Mai 2013 veröffentlicht worden ist, schildert der Jung-Autor Reisen der ganz besonderen Art – mal mit, mal ohne die Aufsicht der Eltern. Denn Lehrer fahren nicht in Urlaub, sie fahren auf Bildungsreise. So auch Bastians Eltern, die statt spanischen Stränden lieber russische Kathedralen besuchen und jeden Urlaub mit dem Fazit abschließen: „Es war toll, aber das machen wir nie wieder!“
„Lehrerkind – Lebenslänglich Pausenhof“ verkaufte über 350.000 Einheiten und war damit das meistverkaufte Sachtaschenbuch des Jahres 2012, es hielt sich über 54 Wochen in den Top-Ten der Spiegel-Bestsellerliste. Bastians zweites Buch „Lebenslänglich Klassenfahrt“ setze sich auch direkt in die Top-Ten der Spiegel-Bestsellerliste und verkaufte über 100.000 Exemplare. Nachdem Bastian der Poetry-Slam Bühne entwachsen war, machte er sich für beide Bücher auf lange Lesereisen auf und begeisterte auf Bühnen der ganzen Republik mittlerweile mehr als 10.000 Menschen.
Seit Ende 2014 ist Bastians neues Buch „Mutter ruft an – Mein Anschiss unter dieser Nummer“ im Handel, das sich um den einen Menschen im Leben dreht, zu dem wir immer eine Standleitung haben: Mama. Mama ruft an, weil sie das Internet kaputt gemacht hat, weil ihr „Wellness-Lan“ wieder nicht funktioniert oder eine Wespenkolonie ins Wohnzimmer eingezogen ist. Denn Mama hat das „Festnetz des Grauens“ und immer wenn es schellt, ist klar, dass es gleich anstrengend für Bastian und sehr lustig für alle Anderen wird.
Zurzeit bereitet Bastian Bielendorfer intensiv sein Comedy-Programm "Das Leben ist kein Pausenhof" vor, mit dem er 2016 durch die Republik touren wird.
Und so kann man Tickets für sich und eine Begleitperson gewinnen. Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Bastian“ mit Ihren vollständigen Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer) an die Adresse redaktion@stadtspiegel-recklinghausen.de schicken. Die Gewinnchancen erhöhen sich, wenn Sie uns kurz begründen, warum Sie gewinnen möchten. Einsendeschluss ist der 29. Mai. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
156
Erika Paluch aus Recklinghausen | 23.05.2015 | 09:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.