Literarischer Frühschoppen: 22. Januar in der Altstadtschmiede

Anzeige

Vorleser Michael van Ahlen möchte mit seinem Programm „Seltsames geschieht! - Märchen (?)“ beim nächsten Literatur-Frühschoppen „Sonntags um 11“ am Sonntag, 22. Januar, in der Altstadtschmiede an den Autor Thomas Theodor Heine erinnern.



Thomas Theodor Heine (1867-1948), bekannt und geschätzt als leidenschaftlicher Karikaturist, war Mitbegründer und Mitarbeiter der Wochenschrift „Simplicissimus“. Weiterhin arbeitete er auch als Zeichner und für die Zeitschrift „Fliegenden Blätter“, bei der Heine 1892 seine ersten Karikaturen veröffentlichte. Aber auch als gelegentlicher Schriftsteller hatte er in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen Namen. Heute allerdings ist er in der literarischen Welt eher ein Unbekannter.
Eher „geschriebene“ Karikaturen als klassische Märchen sind diese Geschichten, die Heine in der Emigration in Prag, Oslo und Stockholm schrieb, mal bissig, mal hintergründig, mal grotesk, mal komisch und zeichnen so ein sehr ironisches Bild über die allzu menschlichen Schwächen der Gesellschaft.
Ulrike Janka (Flöte) und Wolfgang Becker (Gitarre) begleiten die Lesung mit stimmungsvoller Musik.

Der Eintritt kostet 10 Euro an der Tageskasse. Reservierungen sind möglich unter Tel. 21212 (Altstadtschmiede) oder Tel. 57620 (Michael van Ahlen).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.