RAH-Festival: Packt die Picknickdecke aus!

Anzeige
Veranstalter Manuel Heidemann bekam für sein Vorhaben, ein Festival auf die Beine zu stellen, Unterstützung von Bürgermeister Christoph Tesche, dem Recklinghäuser Sänger Thomas Godoj und Sponsor Ralf Kroppen

Nur noch wenige Tage, dann steigt zum ersten Mal das RAH-Festival - Rock am Hügel, zwei Tage lang.

Veranstalter Manuel Heidemann ist ein Recklinghäuser Eigengewächs. Deshalb steckte er in diese Idee jede Menge Heimatverbundenheit. „Das Feeling soll vergleichbar mit dem am 1. Mai beim Kulturvolksfest sein. Jeder soll sich einfach eine Decke schnappen und entspannt die Musik genießen.“

Neben den Headlinern Jennifer Rostock, Luxuslärm und Thomas Godoj sollen bei RAH vor allem Nachwuchskünstler aus der Region die Chance erhalten, auf einer großen Bühne zu stehen. Aus dem Vest dabei sind unter anderem der Singer und Songwriter Sebel und die Ska-Kombo Reefer Madness. Ein Konzept, dass auch Sänger Thomas Godoj zusagt: „Das Festival ist eine erfrischende Sache und passt meiner Meinung nach auch bestens nach Recklinghausen.“ Sogleich erinnert sich der Recklinghäuser auch an seinen ersten Hügelauftritt vor 13 Jahren im Rahmen des KiJuPa-Bandcontests.

Doch auch ohne einschlägige Erfahrungen wie diese wusste das Konzept von Manuel Heidemann, der mittlerweile eine Eventagentur in Berlin hat, zu begeistern. Schließlich brauchte der junge Veranstalter die Unterstützung der Stadt. „Wir sind eigentlich immer offen für Ideen“, so Bürgermeister Christoph Tesche. „Vor allem, wenn sie mit einem überzeugendem und professionellem Konzept daherkommen.“ Heidemann war gut vorbereitet und traf den Nerv der Stadt. Das Zielgruppensegment stimmte und auch der besondere Standort am Festspielhaus wollte genutzt werden. So gab es den Segen der Wirtschaftsförderung und auch die Sponsorensuche trug schnell Früchte.

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. „August ist ja der wetterbeständigste Monat“, ist Heidemann optimistisch, der mit dem RAH-Festival eine Marke etablieren möchte. Wiederholung ausdrücklich erwünscht.


Freitag, 21. August

12.40 - 13 Uhr: Kaiser Franz
13.30 - 14 Uhr: The Gadgets
14.20 - 14.50 Uhr: Pf3rd
15.15 - 15.45 Uhr: Fall of Gaia
16.15 - 16.45 Uhr: Fabulous P-Boiz
17.10 - 17.40 Uhr: LeoHörtRauschen
18.10 - 18.40 Uhr: Troubadix Rache
19.10 - 20 Uhr: Reefer Madness
20.30 - 22 Uhr: Thomas Godoj

Samstag, 22. August

12.30 - 13 Uhr: Max Buskohl
13.30 - 14 Uhr: Liam X
14.30 - 15 Uhr: Mira Wunder
15.20 - 16 Uhr: Schafe & Wölfe
16.30 - 17.10 Uhr: Sebel
17.30 - 18.10 Uhr: The Picturebooks
18.30 - 20 Uhr: Luxuslärm
20.30 - 22 Uhr: Jennifer Rostock

Tickets: www.rah-festival.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.