„Recklinghäuser Hurz“ 2018: Schräger Comedy-Preis im Ruhrfestspielhaus vergeben.

Anzeige
Vergeben wurden als Hauptpreis Der-Wolf-Und-Das-Lamm-Hurz, der Heimat-Hurz, ein Ehren-Hurz sowie der Kleine-Hurz an einen oder eine begabte Person aus dem lustigen Nachwuchsbereich.
Helge Schneider erhielt den Hauptpreis, nach der Laudatio von Kurt Krömer.
Der Heimat-Hurz-Anwärter ging an Ingo Appelt. Die Laudatio hielt Torsten Sträter aus Waltrop
Gaby Köster erhielt aus den Händen von Dr. Stratmann den Ehren-Hurz.Leider ist sie kurzfristig krang geworden freut sich aber auf das nächste Jahr, dann will sie kommen.
Über den Nachwuchspreis Kleiner-Hurz wachten als Juroren Hurz-Erfinder Achim Hagemann ("Der Popolski"), der Recklinghäuser Bürgermeister Christoph Tesche und die Vorjahres-Gewinnerin Katalyn Bohn. Es stellen sich als Nominierte vor: Sertac Mutlu, Martina Schönherr (sie gewann den Nachwuchs Hurz)und Tino Bomelind. Gewonnen hat: Martina Schönherr.
Durch die Show führte Steffi Neu. Der Recklinghäuser Hurz wurden zum zweiten Mal nach 2017 vergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.