Ruhrfestspiele: Stadtspiegel versteigert Promi-Bilder

Wann? 11.12.2014 17:00 Uhr

Wo? Drübbelken, Münsterstraße 5, 45657 Recklinghausen DE
Anzeige
Sehr farbenfroh hat Hannelore Elsner für den guten Zweck gemalt. (Foto: Ruhrfestspiele Recklinghausen)
Recklinghausen: Drübbelken | Wer Autogramme sammelt und die Ruhrfestspiele liebt, sollte jetzt die Ohren spitzen: Der Stadtspiegel versteigert wieder Bilder, die Stars wie Hannelore Elsner, Corinna Hafouch und Martin Brambach gemalt haben. Auch die Mitglieder der Band Jupiter Jones haben sich bunt auf weißem Blatt ausgetobt.

Zum dritten Mal kommen diese Unikate unter den symbolischen Hammer. Am Donnerstag, 11. Dezember, wird Christian Stratmann ab 17 Uhr als Auktionator für den guten Zweck in Aktion treten.
Das sollte sich niemand entgehen lassen, der eine lustige Show zu schätzen weiß. Denn der Prinzipal des Mond-Palast in Wanne-Eickel und des RevuePalast Ruhr auf Ewald in Herten hat eine unverschämt-charmante Art, den Leuten für eine gute Sache das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Gemalt haben für die gute Sache folgende Künstlerinnen und Künstler: Corinna Hafouch und die Darsteller aus „Dreizehn Drei Dreizehn“ – Corinna Hafouch hat dabei auch Regie geführt - mit einem Gemeinschaftswerk, Robert Zawadzki (war in „Quitley“ im Theater Marl zu sehen, der in Recklinghausen lebende Ex-Klimbim-Opa Wichart von Roëll, die große Hannelore Elsner, Jevgenij Sitochin (den man auch aus vielen TV-Filmen kennt), die beiden mit vielen Preisen überschütteten Charakterdarsteller Thomas Thieme und Ulrich Matthes („Der Untergang“), dessen Lesungen bei den Ruhrfestspielen immer ausverkauft sind, die Band Jupiter Jones (gemeinsam) sowie TV-und Kinostar Manfred Zapatka, der in Shakespeares „Der Sturm“ zu sehen war.
Das in Recklinghausen lebende Schauspieler-Paar Christine Sommer und Martin Brambach haben sich für die Stadtspiegel-Versteigerung etwas Besonderes einfallen lassen. Sommer & Brambach (der Bruder von Jan Josef Lieffers wird bald selbst „Tatort“-Kommissar) glänzten bei den Ruhrfestspielen schon mehrfach. Sie waren in Goethes „Torquato Tasso“ unter der Regie von Frank Hoffmann zu sehen und zelebrierten gemeinsam die „Love Letters“, um nur zwei Beispiele zu nennen.
Außerdem werden natürlich auch wieder zwei echte „Meisterwerke“, die Dr. Frank Hoffmann, Intendant der Ruhrfestspiele, und Prinzipal Christian Stratmann angefertigt haben, versteigert.

So funktioniert‘s: Pro Bild gilt das Mindestgebot von 10 Euro. Nur Bares ist Wahres! Dank des unwiderstehlich Christian Stratmann wird die Benefiz-Versteigerung ein herrlicher Spaß – garantiert.


Zum Hintergrund: 2013 versteigerte der Stadtspiegel Bilder zu Gunsten des Ambulantne Kinderhospizdienstes im Kreis Recklinghausen.
2011 startete die Aktion in Zusammenarbeit mit Christian Stratmann und den Ruhrfestspielen Recklinghausen, das ersteigerte Geld kam dem Therapiezentrum Hof Feuler (Marl( zu Gute.
Gemalt haben bisher für den Stadtspiegel: Christian Berkel, Andrea Sawatzki, Joachim Krol, Ulrich Matthes, Harry Rowohlt, Hannelore Hoger, BAP, Wolfram Koch, Luc Veit, Cornelia Froeboss - um nur einige zu nennen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.