Über Werk und Leben von Boris Vian

Anzeige
(Foto: Christian Kock)

Unter dem Titel „Über Boris Vian“ setzt sich die Postpunk-Band Messer im Rahmen des Kabarettfestivals der Ruhrfestspiele am Samstag, 9. Mai, um 19 Uhr im Theaterzelt textlich und musikalisch mit dem Werk des französischen Schriftstellers, Jazztrompeters, Chansonniers, Schauspielers und Kabarettisten auseinander.

Neben staatskritischen Chansons hat sich Vian besonders als Verfasser surrealistischer Geschichten, Theaterstücke und Gedichte sowie skandalöser Romane einen Namen gemacht. Im Dialog zwischen Textfragmenten und musikalischen Motiven pflügen sich Messer subtil und hochgradig subjektiv durch das Werk und Leben Boris Vians.

Messer haben eine Melange der Texte Vians zusammengestellt, nach Leidenschaft ausgewählt: Das Zugeständnis an den Alkohol, das politische, antinationale Liedgut oder die Geschichte eines Taxifahrers, der, verwirrt durch eine liaison dangereuse, einer verrückten, burschikosen Jazzsängerin sein Auto zur Waffe bietet, werden zum Gegenstand einer ganz eigenen Interpretation.
Im dramaturgisch nebulös abgestimmten Dialog zwischen Textfragmenten und musikalischen Motiven, pflügen sich Messer subtil und hochgradig subjektiv durch das Werk und Leben Boris Vians.

In diesem Sinne sollen auch die begleitenden Projektionen von Manuel Gehrke, einem langjährigen Weggefährten der Band, funktionieren: auf assoziative und absurde Weise das Werk Vians aufgreifend und weiterspinnend. Messer greifen sich den Freund Sartres und de Beauvoirs, der deren Existentialismus immer mit einem Schmunzeln beobachtete, schütteln ihn ein bisschen durch, klopfen ihm auf die Schulter. Eine Herzensangelegenheit: Auf die Bühne gebracht gehen die Texte und der Geist Vians 2015 in Fleisch und Blut der fünf Musiker über. Was Vian dazu gesagt hätte, der – angewidert von der Filmadaption eines seiner Bücher – 1959 in einem Kinosessel dahinschied, lässt sich nur vermuten.

Tickets an der Kartenstelle der Ruhrfestspiele, Martinistraße 28, Tel. 02361/92180, E-Mail: kartenstelle@ruhrfestspiele.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.