Verwirrspiel im Bürgerhaus Süd

Anzeige
Peter Prager spielt den misanthropischen Witwer Henri. Foto: C. Dirkschmidt

Die Komödie am Kurfürstendamm ist seit Jahrzehnten die Adresse für niveauvolles, großstädtisches Unterhaltungstheater. Mit dem Gastspiel "Die Studentin und Monsieur Henri" darf sich Recklinghausen am 24. März um 20 Uhr im Bürgerhaus Süd, Körnerplatz 2, auf ein mit bekannten Gesichtern besetztes Verwirrspiel freuen.



Der misanthropisch lebende Witwer Henri wird von seinem Sohn Paul genötigt, ein Zimmer seiner Wohnung zu vermieten. Nicht zuletzt, da es um seinen Gesundheitszustand nicht zum Besten steht. Obgleich Henri sich beharrlich weigert, hat er keine wirkliche Wahl - denn stimmt er der Untervermietung nicht zu, droht sein Sohn mit dem Altersheim.
So kommt es, dass sich die junge Studentin Constance vorstellt. Henri lässt nichts unversucht, um sie zu entmutigen. Doch Constance übersieht sein herrisches Gehabe und widersteht den Anfeindungen, braucht sie doch dringend ein kostengünstiges Zimmer.
Henri macht ihr daher ein Angebot: Sie darf fünf Monate mietfrei bei ihm wohnen, wenn sie im Gegenzug seinem Sohn derart den Kopf verdreht, dass er seine Ehefrau verlässt. Denn die kann er partout nicht ausstehen.

Es spielen: Peter Prager, Wanda Perdelwitz, Marcus Ganser und Mackie Heilmann. Eintrittskarten kosten 18 Euro und sind unter der Hotline 0209/1477999 sowie unter www.imVorverkauf.de erhältlich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.