Wenn Tosca auf Pastewka trifft: Vorschau auf das kommende Theater- und Konzertprogramm

Anzeige
In der neuen Spielzeit kommt mit „My fair Lady“ ein beliebtes Musical zur Aufführung. (Foto: actorsphotography)

Die Vorschau auf das Theater- und Konzertprogramm der Stadt Recklinghausen ist erschienen.

Die 20-seitige Broschüre enthält Informationen zu den zentralen Veranstaltungsreihen der Spielzeit 2015/16. Vorgestellt werden die großen Musiktheaterproduktionen, die Theaterstücke sowie die Sinfonie- und Kammerkonzerte und nicht zuletzt die Kabarettabende.

Im Musiktheaterbereich sind opulent ausgestattete Produktionen zu sehen und zu hören: Giacomo Puccinis dramatische Oper „Tosca“, das emotional expressive Ballett „Romeo und Julia“ nach der Musik von Sergej Prokofjew, eine gut aufgelegte Operettengala mit hervorragenden Stimmen und charmanter Moderation, das beliebte Musical „My fair Lady“ sowie eine brandneue irische Show, die Tanz und Akrobatik verbindet.

Im Bereich Schauspiel kommt Günther-Lothar Buchheims Bestseller „Das Boot“ mit Hardy Krüger jr. in der Hauptrolle auf die Bühne.

Rufus Beck als „Volksfeind“


Im Stück „Die Reifeprüfung“ nach dem gleichnamigen Kultfilm ist der Weltstar Helen Schneider als Mrs. Robinson zu erleben. Der deutsche Schauspielstar Rufus Beck spielt die Hauptrolle in Rainer Erlers Stück „Ein Volksfeind“, das an Henrik Ibsens Drama angelehnt ist.

Daneben gibt es jede Menge spritzige und turbulente Komödien in gleich zwei Reihen im Ruhrfestspielhaus und im Bürgerhaus Süd. Auch hier gastieren populäre Schauspieler.

Besonders umfänglich zeigt sich das Kabarettprogramm mit namhaften Künstlern wie Frank Goosen, Jürgen Becker, Herbert Knebel, Bodo Wartke, Bastian Pastewka und anderen.

Das Theater- und Konzertprogramm kann ab sofort kostenlos unter Tel. 02361/501958 angefordert werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.