14 Jahre "Jacke, Hose und mehr" – eine Erfolgsgeschichte

Anzeige
Ewald Zmarsly gratuliert dem Second-Hand-Laden "Jacke, Hose und mehr" und überreicht Gisela Möhnke (links) und Andrea Bergmann (Mitte) eine Topfpflanze. (Foto: Kordula Hell)
Am 18. Februar feierte der gemeinnützigen Second-Hand-Laden „Jacke, Hose und mehr“ sein 14-jähriges Bestehen. Im Namen des SPD-Ortsvereins Dortmunder Straße gratulierte der stellvertretende Vorsitzende, Ewald Zmarsly, und überreichte eine Topfpflanze.

Im Februar 1999 richteten die Brudergemeinschaft der Canisianer, die Träger des Gasthauses ist, mit den Kirchengemeinden in Recklinghausen-Ost im Haus Dortmunder Straße 122 b den genannten Laden. Außerdem ist „Jacke, Hose und mehr“ auch auswärts tätig, z. B. mehrfach mit einem Verkaufsstand an der Gastkirche, beim Komposttag und dem Hinsbergfest (einem Stadtteilfest). Drei geringfügig Beschäftigte und über 30 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer arbeiten in ihm. Das Koordinierungsteam – bestehend aus dem Ladenteam, Vertretern der Kirchengemeinden und des Gasthauses sowie des Ökonoms der Brudergemeinschaft der Canisianer – beraten und beschließen die Entwicklung des Geschäfts und Aktionen.

Folgende Ziele werden von dem gemeinnützigen Laden umgesetzt:

• Gebrauchtkleidung wird kostenfrei angenommen und gegen eine geringe Gebühr zur Kostendeckung weitergegeben, um Personen und Familien finanziell zu entlasten.
• Man wirkt dem Wegwerftrend entgegen und leistet damit einen ökologischen Beitrag – oder anders ausgedrückt – man trägt zur Bewahrung der Schöpfung bei.
• Der Laden ist ein Kommunikationsort für die Menschen.
• Der Gewinn wird gemeinnützigen Einrichtungen zugeführt, z. B. den Kindergärten im Stadtteil, dem Friedensdorf Oberhausen oder dem Kinderhospital in Bethlehem.

Für diese vorbildlichen Aktivitäten der Nachhaltigkeit auf den Gebieten Ökonomie, Ökologie und Soziales im Geiste der Agenda 21 erhielt „Jacke, Hose und mehr“ am 25. Januar 2008 den Recklinghäuser Agendapreis 2007. Die Preisübergabe erfolgte damals ebenfalls durch Ewald Zmarsly, der in der Lokalen Agenda 21 Recklinghausen aktiv ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.