250 Sternsinger nahmen an der Aussendungsfeier teil

Anzeige
Bevor sich die Sternsinger auf den Weg machten, segnete Propst Jürgen Quante die Kinder und Jugendlichen. (Foto: Bistum Münster)

Zum dritten Mal hatte das Stadtdekanat Recklinghausen die Sternsinger der Pfarreien eingeladen, gemeinsam in ihren besonderen Tag zu starten.

So trafen 250 bunt gekleidete Kinder und Jugendliche mit ihren Helfern am Hauptbahnhof ein, um sich auf ihren Einsatz einzustimmen. Mitten in Recklinghausen, mitten im Leben – zwischen Bussen, Pendlern und Schaulustigen. Propst Jürgen Quante, der für den erkrankten Weihbischof Dieter Geerlings die Aussendung übernahm, sprach den Sternsingern Mut zu, an den Türen zu klingeln und den Menschen den Segen Gottes zu bringen.

„Das Thema ‚Respekt‘ steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Aktion. Es ist wichtig, allen Menschen Respekt entgegenzubringen, denn wir sind alle Kinder Gottes“, informierte Quante. Er bedankte sich bei allen Aktiven, die von Tür zu Tür gehen und für Kinderprojekte im südamerikanischen Bolivien sammeln. „Der Stern hat die Weisen aus dem Morgenland zur Krippe geführt. Auch ihr habt einen Stern dabei als Zeichen für Jesus Christus“, sagte der Seelsorger.

Gemeinsam mit der Areopag-Band stimmten sich die Kinder und Jugendlichen auch musikalisch auf ihren bevorstehenden Einsatz ein. Nach der Segnung durch den Stadtdechanten stärkten sich die Aktiven noch bei heißem Tee und Sternengebäck, bevor sie sich bei freier Fahrt mit den Linienbussen auf den Weg zurück in ihre Bezirke machten.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.