8-jähriger Junge im Krankenhaus: Rauchentwicklung aufgrund von Essensresten auf dem Herd

Anzeige
Feuerwehr Recklinghausen, Ch. Schell, 2016
In der Nacht vom 13. auf den 14. Oktober kam es um 02:24 Uhr
zu einem gemeldeten Zimmerbrand auf der Schöneberger Straße in
Recklinghausen-Hochlarmark.


Um 02:24 Uhr ging der Notruf bei der Kreisleitstelle Recklinghausen ein, der von einer Verrauchung in einer Wohnung auf der Schöneberger Straße im Stadtteil Hochlarmark berichtete. Die Einsätzkräfte gingen von einem Zimmerbrand aus. Vor Ort hat sich die Lage als wesentlich ungefährlicher herausgestellt.
Offensichtlich vergessene Essenreste auf dem Herd hatten sich entzündet und für eine deutliche Verrauchung der Wohnung gesorgt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten keine Löschmaßnahmen durchgeführt werden. Die Essensreste wurden vom Herd entfernt und abgekühlt.
Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf das Be- und Entlüften des verrauchten Wohnbereichs. Ein 8-jähriger Jung, welcher sich zum Einsatzzeitpunkt schlafend in der Wohnung befand, wurde durch den Rettungsdienst untersucht und zur weiteren Kontrolle in ein Krankenhaus verbracht. Die weiteren Bewohner der Wohnung wurden notärztlich untersucht, verblieben aber alle ohne weitere Behandlung vor Ort.

Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.