Achtung, Falschgeld!

Anzeige

Mit einer neuen Masche wollen Kriminelle anscheinend ihr Falschgeld unter die Leute bringen. Vorsicht ist hier beim Verkauf über Kleinanzeigen geboten, wenn höhere Summen bar den Besitzer wechseln.

Der auf dem Foto abgebildete Mann meldete sich auf eine Kleinanzeige. Er holte die Ware am 26. Juni 2015 bei dem Geschädigten in Recklinghausen auf dem Lohweg ab und bezahlte mit Bargeld. Später stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Falschgeld handelte. Von dem Täter wurde ein Phantombild angefertigt.

Wer kann Angaben zu der auf dem Foto abgebildeten Person machen? Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel: 02361/55-0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.