Aus Hollywood in die Südstadt: Ralf Möller nimmt heute auf dem "Süder Sofa" Platz

Anzeige
Hollywood-Star Ralf Möller nimmt auf dem "Süder Sofa" Platz. Foto: Frank J. Fastner

Er lebt in Los Angeles, spielte in über 50 Film- und Fernsehproduktionen, hat als Extremsportler den Titel Mr. Universum errungen - und hält bis heute den Kontakt zu seiner Heimatstadt Recklinghausen. Jetzt kommt Ralf Möller zurück zu seinen Wurzeln: Beim "2. Süder Sofa" am heutigen Mittwoch, 30. August, spricht er ab 19.30 Uhr im Museum Strom und Leben über das Aufwachsen in der Südstadt und seinen Weg nach Hollywood.

Ralf Möller ist mehr als ein Hollywoodstar: Als Schauspieler, Regisseur und ehemaliger Mr. Universum ist er ebenso angesehen wie als Unterstützer von Kinder- und Jugendprojekten auf beiden Seiten des Atlantiks. Für die zweite Veranstaltung der Reihe "Süder Sofa" kommt er jetzt in seine Heimat zurück - nach Recklinghausen-Süd, wo Möller aufgewachsen ist und als Jugendlicher gelebt hat.
"Jugend in Süd" ist daher das Leitthema des Abends. Wie hat Ralf Möller das Aufwachsen in der Südstadt erlebt? Welche Erfahrungen hat er als junger Mensch in Recklinghausen und im Ruhrgebiet gemacht? Und was trieb ihn an, sich auf den Weg nach Hollywood zu machen?
Als weiterer Gast nimmt Bürgermeister Christoph Tesche auf dem "Süder Sofa" Platz. Im Gespräch mit Ralf Möller und Moderator Stefan Prott steht die Frage im Vordergrund, welche Chancen und Bedingungen sich den Jugendlichen in der Südstadt heute stellen. Wie steht es um Schule und berufliche Bildung, um die Freizeit- und Sportmöglichkeiten in der Südstadt? Welche Treffpunkte und Freiräume gibt es für junge Menschen?

Thema des Abends: Jugend in Süd

Und was könnte in Zukunft getan werden, um die Südstadt und Recklinghausen für Jugendliche noch attraktiver zu gestalten? Ralf Möller steuert dazu seine Erfahrungen aus ehrenamtlichen Engagements bei: Seit Jahren setzt er sich besonders für Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten ein.
Auch Möllers Laufbahn als Top-Sportler wird Thema des Abends sein. Möller war Leistungsschwimmer und wurde nach einer Ausbildung Bademeister und Schwimmlehrer im Südbad. Mit 17 Jahren entdeckte er das Bodybuilding für sich, wurde 1984 Deutscher Meister, 1986 Mr. Universum - als erster Athlet dieser Extremsportart, der sich den Doping-Kontrollen des IOC unterzog.
Veranstalter des Abends sind die Süder Werbe- und Interessengemeinschaft (SWIG) sowie die ISG Bochumer Straße in Kooperation mit der Initiative Süd sowie mit Unterstützung des Möbelhauses Ostermann, der Sparkasse Vest und des Museums Strom und Leben. Für den musikalischen Rahmen sorgt das Duo Break. Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter Tel. 49049110.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.