Der Mythos Orpheus: Text-Musik-Collage in der Stadtbücherei

Anzeige
Gabriele Droste und Monika Wischnowski präsentieren eine Text-Musik-Collage über Orpheus. Foto: privat

...wenn er über die Saiten strich, schwieg der Wind und das Meer": Eine Text-Musik-Collage über Orpheus findet am Sonntag, 5. März, um 18 Uhr in der Stadtbücherei, Willy-Brandt-Haus, Herzogswall 17, statt.



Der Mythos über Orpheus, den Sänger und Harfenspieler, der mit seiner Musik wilde Tiere, Steine und Bäume bezauberte und sogar die Götter der Unterwelt besänftigte, so dass er seine Gattin Eurydike ins Leben zurückholen durfte, hat Künstler aller Zeiten fasziniert und zu außergewöhnlichen Kompositionen, Bildern und Filmen angeregt.

Gabriele Droste und Monika Wischnowski spannen einen großen Bogen über viele Jahrhunderte bis heute und haben Texte von Ovid, Thomas von Aquin, Johann Wolfgang von Goethe bis zu Rainer Maria Rilke, Yvan Goll und Ingeborg Bachmann mit Musik von Giulio Caccini, Christoph Willibald Gluck, Jacques Offenbach, Bernard Andrès und Alphonse Hasselmans kombiniert und zu einer vielschichtigen Text-Musik-Collage verbunden.

Eine Veranstaltungsreihe des Instituts für Kulturarbeit und der Stadtbücherei der Stadt Recklinghausen sowie der Neuen Literarischen Gesellschaft Recklinghausen.
Eintrittskarten gibt es unter der Hotline 0209/1477999 und unter www.imVorverkauf.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.