Eine Straße für Kurt Oster: Stadt ehrt den ehemaligen städtischen Jugendpfleger

Anzeige
(Foto: Krusebild)

Die Erschließungsstraße im Bereich der Vestlandhalle hat einen neuen Namen: Kurt-Oster-Straße.

Bürgermeister Wolfgang Pantförder weihte die neu benannte Straße jetzt zusammen mit der Beigeordneten Genia Nölle, den Kindern von Kurt Oster, den Recklinghäuser Beat-Legenden, die heute noch bei den Kurt-Oster-Beat-Revivals ehrenamtlich zugunsten eines guten Zwecks auftreten, sowie weiteren Vertretern aus der Verwaltung. „Mit dieser Straßenbenennung wollen wir Kurt Oster ehren, der viel für die Kultur in unserer Stadt, für Musikfreunde und Jugendliche geleistet und sich unermüdlich engagiert hat“, sagt Bürgermeister Wolfgang Pantförder. Kurt Oster war Stadtjugendpfleger in Recklinghausen. Er organisierte Jugendbälle und Beat-Festivals mit vielen Bands, den „Jungen Wilden“, in der alten Vestlandhalle. Heute findet einmal im Jahr ein Kurt-Oster-Beat-Revival statt. Die Bands verzichten dabei auf ihre Gage, der Erlös dient als guter Zweck in der Kinder- und Sozialarbeit. Das neue Straßenschild verfügt über ein Zusatzschild mit entsprechenden Erläuterungen: „Kurt Oster (1920 – 1982). Initiator der 60-er Jahre Beatfestivals in der Vestlandhalle, städt. Jugendpfleger (1960-1966), Mitbegründer der Altstadtschmiede (1975).“ Als Folge der Benennung erhält die Vestlandhalle die neue Anschrift Kurt-Oster-Straße 2.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.