Girls‘ und Boys‘ Day: Berufsbilder fernab von Klischees

Anzeige
(Foto: Hantschke/Kompetenzzentrum)

Jungs arbeiten eher im technischen und Mädchen im sozialen Bereich? Warum nicht mal anders herum. Der bundesweite Girls‘ und Boys‘ Day stellt auch in diesem Jahr wieder die Geschlechterrollen auf den Kopf und bietet jungen Menschen Einblicke in die verschiedenen Berufe.

Beim bundesweiten Girls‘ und Boys‘ Day werden geschlechtertypische Berufsbilder außer Kraft gesetzt. Mädchen können sich in vermeintlichen Männerberufen, zum Beispiel im Handwerk oder der Technik erproben, Jungen schnuppern indes in Pflege- oder Erziehungsberufe.

Am Donnerstag, 23. April setzt der bundesweite Aktionstag für Mädchen und Jungen auch in Recklinghausen ein Zeichen für geschlechtsunabhängige Berufswahl. Und dies ist laut Ariane Hohengarten, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Arbeitsagentur Recklinghausen, auch absolut erforderlich und zeitgemäß: „Der Arbeitsmarkt in der Region braucht Fachkräfte. Und da spielt es keine Rolle, ob es sich um männliche oder weibliche handelt.“

Emanzipierte Jugend


Diese Nachfrage käme nach Sicht der Arbeitsmarktexpertin der heutigen Jungend durchaus gelegen: „Wir haben eine sehr emanzipierte Jugend. Sowohl Mädchen als auch Jungen lernen heute schon sehr früh, sich mit ihren Interessen auseinanderzusetzen und diese zur Stärkung ihrer Individualität zu verfolgen. Und genau das sollte auch beim künftigen Beruf im Vordergrund stehen. Das ist ein Beruf für Frauen oder das ein Beruf für Männer – diese Einstellung ist heute wirklich überholt.“

In mittlerweile fünfzehn Jahren Girls’ Day haben rund 1,5 Millionen Schülerinnen zukunftsorientierte Berufe erkunden können, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind. Mit der Teilnahme am Girls‘ Day haben Arbeitgeber die Chance, junge Mädchen für technische Berufe zu begeistern und so einen Beitrag zur Deckung ihres Fachkräftebedarfs zu leisten. Jährlich werden rund 10.000 Veranstaltungen für Mädchen angeboten.

Der Boys‘ Day bietet speziell Jungen Aktivitäten zur Berufs- und Lebensplanung an, die zu einem Wandel im Berufswahlverhalten beitragen sollen. Seit 2011 haben mehr als 130.000 Jungen an rund 20.000 Angeboten rund um diesen Aktionstag teilgenommen und vor allem Berufe in der Pflege und der Erziehung für sich entdecken können.

 Wer Informationen wünscht oder sich mit einem Angebot beteiligen möchte, kann sich an Ariane Hohengarten unter Tel. 02361/ 40-1348 wenden.
 Informationen zu beiden Aktionstagen gibt es außerdem auf www.girls-day.de und www.boys-day.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.