Internationalität macht Schule

Anzeige
Herzliche Glückwünsche gehen an die erfolgreichen Absolventen der KMK-Prüfung Englisch: Ibrahim Altinova, Tamara Cangolevic, Julia Kastner, Sarah Kluck, Veronika Koch, Anika Schmitt (Niveaustufe C1) und der KMK-Prüfung Spanisch: Anika Schmitt und Veronika Koch und (Niveaustufe B2); Bianca Niehues, Nele Sassor, Ann-Kathrin Vortmann, Fatih Karakugum, Marius Kiel, Julius Kewitz (Niveaustufe B1). (Foto: Privat)
Es ist geschafft: Erneut haben angehende Abiturienten des Kuniberg Berufskollegs erfolgreich die KMK-Prüfungen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung auf den Niveaustufen C1 (Englisch) und B2 / B1 (Spanisch) mit großem Erfolg absolviert.
Es ist bestimmt nicht selbstverständlich, dass sich Schüler in der Jahrgangsstufe 13 freiwillig einer zusätzlichen Prüfung unterziehen und belegen, in welchem Maße sie die erlernte Fremdsprache beherrschen. Gleich mehrere „Kuniberger“ Abiturienten nutzten die Möglichkeit, die zusätzliche Fremdsprachenqualifikation für ihren weiteren beruflichen Werdegang oder ihr Studium zu erwerben. Anika Schmitt und Veronika Koch, die das Exzellenzlabel CertiLingua anvisieren, erhielten sogar zwei Zertifikate: in Englisch auf der Niveaustufe C1 und in Spanisch auf B2.
Das KMK-Fremdsprachenzertifikat, eine europaweit anerkannte Zertifizierung, die vom Europarat im „Common Framework of Reference for Language Learning and Teaching“ 1998 verabschiedet wurde, soll auch in Zukunft engagierten Schülern auf freiwilliger Basis angeboten werden. Die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil bestehenden Prüfungsaufgaben sind realitätsnah und entsprechen typischen beruflichen Handlungssituationen im kaufmännisch-verwaltenden Bereich.
Durch die Zertifikate, die Schulleiter Dr. Walter Schulte den Absolventen am letzten Tag ihrer schriftlichen Abiturklausuren überreichte, nutzten die Schüler erfolgreich die Chance, sich ihre Fremdsprachenkenntnisse unabhängig von einer Benotung in Zeugnissen bescheinigen zu lassen. Dr. Schulte wies in seiner Ansprache auf die steigende Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen in einer globalisierten Arbeitswelt und besonders für das Exportland Deutschland hin. Er bedankte bei der verantwortlichen Koordinatorin Petra Hogrebe für den reibungslosen Prüfungsablauf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.