Kein Napf muss leer bleiben: Tiertafel Herten unterstützt bedürftige Herrchen und Frauchen jetzt als eigenständiger Verein

Anzeige
Leerer Napf, das muss nicht sein. Bedürftige Herrchen und Frauchen können sich an die Tiertafel in Herten wenden.
 
Ein Herz für Tiere: Nicole Meichle (r.) und Elke Fischer samt ihrer Vierbeiner Kimi (5) und Lili (4) setzen sich dafür ein, dass auch bedürftige Menschen ihre Haustiere versorgen können.

Die Ausgabestelle Herten der Tiertafel Deutschland gibt es nicht mehr. Doch keine Sorge, auch in Zukunft muss kein Napf - ob Hund, Katze oder Kleintier - leer bleiben. Das engagierte Team hat sich lediglich „selbstständig“ gemacht.

„Uns war es einfach wichtig Transparenz zu haben, vor allem wo die Geldspenden landen. Sowohl für uns als auch für unsere Spender“, erklärt Nicole Meichle den Schritt. „Dies wurde von den Unterstützern bisher auch durchweg positiv angenommen.“

Dennoch war es keine leichte Entscheidung und auch die Arbeit wird dadurch nicht leichter. Im Gegenteil: Mehr als zuvor ist der kleine Verein nun auf Hilfe von spendefreudigen Bürgern angewiesen. Das Ladenlokal an der Ewaldstraße in Herten wird glücklicherweise von einem großzügigen Unterstützer kostenlos zur Verfügung gestellt. „Allerdings tragen wir noch die Kosten für das Lager und die Energiekosten.“
Und auch die Regale müssen ständig gefüllt sein, denn die Zahl der Menschen, die Hilfe in Anspruch nehmen müssen, steigt stetig. „Vor allem die steigende Altersarmut wird hier deutlich. Viele Rentner können sich die Kosten für ihre Lieblinge nicht mehr leisten. Aber sollen sie sich deswegen von ihrem langjährigen Weggefährten trennen? Das wollen wir verhindern“, so Meichle. Deshalb kooperieren die Tierheime der Umgebung auch mit dem Verein. „Wir sind praktisch die Vorstufe. Die letzte Möglichkeit, ein Tier nicht abgeben zu müssen.“

Das Einzugsgebiet der Tiertafel Herten erstreckt sich dabei von Herten über Recklinghausen, das gesamte Ostvest, aber auch Gelsenkirchen oder Essen. Denn andere Ausgabestellen sind rar gesät in der Region. Da wird das Futter doch mal knapp. „Dann teilen wir gerecht auf, damit jeder etwas bekommt. Wir greifen ja eh nur unterstützend unter die Arme und leisten keine Vollversorgung“, erklärt Elke Fischer.

Um auf den Verein aufmerksam zu machen, werden auch regelmäßig Events veranstaltet. Am 3. Mai, von 11 bis 16 Uhr lockt wieder der „Dog Walk“ in den Schlosspark nach Herten. Hier kann jeder Hundehalter mit seinem vierbeinigen Liebling an den Start gehen und auf einer Route durch den Park Futterspenden erlaufen. Drumherum gibt es ein buntes Programm und zahlreiche Stände zum Thema Tiere. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ein weiteres Highlight wird die gemeinsame Veranstaltung mit dem SC Herten am 6. Juli sein. Gemeinsam wird der erste “Hot Dog Day” in Herten veranstaltet.
Weitere Infos finden Sie auf http://hertenertiertafel.wordpress.com.

Hintergrund/ Kontakt:


Am 30. Juli 2012 eröffnete wir die erste Futterausgabestelle der Tiertafel Deutschland in Herten. Seit Februar 2014 ist die Tiertafel Herten ein eigenständiger Verein.

Das Team besteht aus neun Ehrenamtlichen, darunter auch eine Tierheilpraktikerin, die bei Bedarf kostenlos Untersuchungen vornimmt.

Kostenloses Futter und Zubehör wird an nachweislich bedürftige Personen herausgegeben. Die Ausgabe findet immer montags von 16 bis 18.30 Uhr statt.

Kontakt unter Tel. 0176/89666084 oder per E-mail an info@tiertafelherten.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.