Kinder- und Jugendparlament besucht „terre des hommes“ in Osnabrück

Anzeige
KiJuPa-Mitglieder bei „terre des hommes“. Foto: privat
Vier Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments der Stadt Recklinghausen (KiJuPa) haben gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Kinder- und Jugendgremien aus dem Kreis Recklinghausen die Bundesgeschäftsstelle von „terre des hommes“ in Osnabrück besucht.

Während der Studienfahrt lernten Hannah, Andre, David und Elias die verschiedenen Themenfelder und die Projekte kennen, die in der Arbeit des entwicklungspolitischen Kinderhilfswerks eine bedeutende Rolle spielen.
Intensiv wurde dabei auch der bundesweite Aktionstag „Sichtwechsel - Straßenkind für einen Tag“ vorgestellt. Dieser findet jährlich am 20. November anlässlich des Beschlusses der UN-Kinderrechtskonvention statt.

An diesem Aktionstag schlüpfen die Kinder in die Rollen von Straßenkindern und versuchen bei ihren Tätigkeiten, zum Beispiel Schuhe putzen, Verkauf von Sachen oder Musizieren, Geld einzunehmen. Diese Einnahmen kommen den verschiedenen Hilfsprojekten von „terre des hommes“ zugute, die Kindern in Not helfen.

Um die Tätigkeit der Mitarbeiter des Kinderhilfswerks besser verstehen zu können, wurde in der Geschäftsstelle eine Hausrallye veranstaltet, bei der die Jugendlichen verschiedene Aufgaben lösen mussten. „Die Arbeit von ‚terre des hommes‘ finde ich sehr interessant und ich könnte mir vorstellen, dass wir einige Projekte in unserem KiJuPa in Recklinghausen umsetzen werden“, sagt das dreizehnjährige KiJuPa-Mitglied Hannah Kallies.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.