Kultur und Kunst als Bindeglied zwischen Jugendlichen aus aller Welt

Anzeige
(Foto: Stadt RE)

Jugendliche aus Israel und dem Kinder- und Jugendparlament Recklinghausen (KiJuPa) haben Bürgermeister Christoph Tesche besucht. Der Bürgermeister empfing die Jugendlichen im Rahmen des Projekts „Quintett da Capo“.

Zu dem Projekt treffen sich Jugendliche aus Rumänien, Polen, Israel, der Türkei und Deutschland in Recklinghausen. Gemeinsam arbeiten sie zum Thema „Musik, Kultur und Kunst als Bindeglied zwischen Jugendlichen verschiedener Nationen“.
„Es ist ein tolles Projekt, bei dem Jugendliche auf einer internationalen Ebene lernen, ein wechselseitiges Verständnis für andere Kulturen zu entwickeln“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Und dass zum Beispiel die Musik und die Kunst dazu genutzt werden, finde ich eine tolle Idee.“

Auch ein gemeinsamer Auftritt beim „Day of Song“ am Samstag im Ruhrfestspielhaus stand auf dem Programm. Außerdem fand ein Konzert der polnischen Jugendgruppe und einer Gruppe der Petrinum-Partnerschule aus Akko „Terra Santa“ in der Aula des Gymnasiums Petrinum statt.

Toleranz und Verständnis schaffen


Das Programm zu dem internationalen Projekt, bei dem Jugendliche Toleranz und Verständnis gegenüber anderen entwickeln sollen, wurde von der BRÜCKE in Zusammenarbeit mit Schülern aus Recklinghausen organisiert, gestaltet und durchgeführt. Mitgeholfen haben das KiJuPa, Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums, der Gesamtschule Suderwich und der Jugendwerkstatt Recklinghausen. Gemeinsam suchen die Jugendlichen noch bis Donnerstag, 2. Oktober, nach Schnittstellen ihrer Kulturen. Dabei setzen sich auch mit kritischen Themen, wie dem Leben unter totalitären Systemen und Formen der Unterdrückung auseinander.

Das Projekt wird von der BRÜCKE, dem städtischen Institut für interkulturelle Begegnung und Integration, begleitet und mit Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans des Landes NRW gefördert. Weitere Informationen zur BRÜCKE sind unter www.recklinghausen.de/bruecke zu finden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.