Pkw-Aufbrecher ins Netz gegangen

Anzeige

Mit Beute und Werkzeugen ging ein mutmaßlicher Autoaufbrecher der Polizei ins Netz, nachdem Zeugen ihn am Montag gegen 3 Uhr in der Nacht verdächtige Person an der August-Cohaupt-Straße gemeldet hatten.

Die Zeugen hatten beobachtet, wie eine Person ein Auto aufgebrochen hatte und dann mit dem Fahrrad geflüchtet ist. Bei der Fahndung nahmen die Beamten an der Werkstättenstraße einen 39-Jährigen aus Herten fest. Bei ihm fanden die Beamten unter anderen das Navigationsgerät aus dem vorher aufgebrochenen Wagen. Der Festgenommene wurde zur Wache gebracht. Ihm werden noch mindestens vier Pkw-Aufbrüche aus der gleichen Nacht zur Last gelegt. Weiter konnten die Ermittler Diebesgut aus einem Pkw-Aufbruch vom 13.05. an der Rheinstraße in Recklinghausen sicherstellen. Die Ermittlungen gegen den Festgenommenen dauern an. Der Hertener wurde heute dem Haftrichter vorgeführt und ging anschließend in Untersuchungshaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.