Platz zum Spielen: Bau der neuen Kindertagesstätte an der Grullbadstraße beginnt

Anzeige
Die ersten Spatenstiche setzten (v.l.) Johannes Quinkenstein, Georg Möllers, Christoph Tesche, Jochen Weber, Bodo Mauermann und Volker Hülsmann. Foto: Stadt

An der Grullbadstraße haben die Bauarbeiten für eine neue Kindertagesstätte begonnen. Geplant sind dort drei Gruppen mit insgesamt 55 Betreuungsplätzen, von denen 40 Plätze für über Dreijährige und 15 Plätze für Kinder unter drei Jahren bestimmt sind.

Der Kindergarten-Bedarfsplan zeigt, dass im Gebiet Süd/Grullbad aufgrund der erhöhten Geburtenrate sowie Zuwanderung sowohl im U3-Bereich als auch im Ü3-Bereich Kindergartenplätze fehlen werden. Dies will die Stadt mit der neuen KiTa rechtzeitig auffangen.
"Ich freue mich, dass an diesem Standort eine neue KiTa entsteht, die den Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert und den Kindern als Grundlage ihrer Entwicklung dienen wird", sagt Bürgermeister Christoph Tesche.
Das neue KiTa-Gebäude wird etwa 830 Quadratmeter Platz bieten. Ausgestattet wird es mit einem 95 Quadratmeter großen gemeinsamen Speisesaal aller Gruppen und einer etwa 85 Quadratmeter große Mehrzweckfläche. Dort können sich die Kinder austoben, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt. Bei gutem Wetter wartet draußen eine begrünte Spielfläche mit etwa 600 Quadratmetern. Die gesamte KiTa ist barrierefrei gestaltet, verfügt über Fußbodenheizung und Dachbegrünung für ein besseres Klima.
Die Kosten für die Baumaßnahme betragen etwa 1,7 Millionen Euro. Etwas mehr als eine Million Euro werden aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz III gefördert, 360.000 Euro sind Landesmittel aus dem Ü3-Förderprogramm. Der Eigenanteil der Stadt beträgt etwa 323.000 Euro. Die Fertigstellung der Kindertagesstätte ist für Sommer 2018 vorgesehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.