Räuber hatten es auf Handys abgesehen

Anzeige
(Foto: Arno Bachert/pixelio.de)

Am Samstag kam es zu zwei Raubüberfällen in Recklinghausen.

Gegen 23.50 Uhr sprachen zwei unbekannte Männer zwei 18 und 19 Jahre alte Recklinghäuser am Erlbruch, in Höhe der Augenklinik, an. Nach einem kurzen Gespräch bedrohten die Beiden die Recklinghäuser und forderten sie auf, ihr
Taschen zu leeren. Als der 19-Jährige sich wehrte, schlug ihm einer der Täter mit der Faust ins Gesicht. Die Täter erbeuteten zwei Handys und flüchteten in Richtung Rathaus.

Täterbeschreibung: Beide Männer etwa 18 bis 19 Jahre alt und 180 bis 185 cm groß. Beide muskulös, kurze schwarze Haare und Drei-Tage-Bart. Der eine trug eine
lachsfarbene Sweatjacke der andere ein dunkles Sweatshirt mit Kapuze,
der eine eine blaue, der andere eine duznkle Hose.

Auf dem Europaplatz raubten mindestens vier unbekannte Männer einem 50-jährigen Recklinghäuser am Samstag gegen 1.30 Uhr die Geldbörse. Dabei schlugen die Täter auf den 50-Jährigen ein, so dass er stürzte. Am Boden liegend entwendeten sie noch sein Handy.

Täterbeschreibung: Alle Täter waren 18 bis 20 Jahre alt. Drei Täter trugen dunkle, der vierte eine helle Jacke. Die Fluchtrichtung der Täter ist nicht näher bekannt.

Täterhinweise in beiden Fällen erbittet das Regionalkommissariat in Herten unter Tel. 0800/2361111.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.