Recklinghausen: Mann verletzt bei Brand in Mehrfamilienhaus auf der Marienstraße

Anzeige
(Foto: Feuerwehr)

Am Freitagabend, 5. Januar, kam es um 22 Uhr im Stadtteil König-Ludwig zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Marienstraße, wobei ein Mann verletzt wurde.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden eine verrauchte Wohnung mit einer 35-jährigen schlafenden Person im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses vor. Auch der ausgelöste Heimrauchmelder in der Wohnung konnten die Person im Vorfeld nicht warnen.
Sie wurde aus der Wohnung gerettet, durch den Rettungsdienst behandelt und in eines der umliegenden Krankenhäuser transportiert.
In der betroffenen Wohnung fanden die Einsatzkräfte in der Küche angebranntes Essen auf dem Herd vor. Dieses wurde umgehend aus der Wohnung entfernt. Anschließend wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüfter der Feuerwehr von den Rauchgasen befreit.
Die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst aus dem Haus retten.
Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Die Wohnung wurde anschließend der Polizei übergeben. Die Wohnung des Mehrfamilienhauses sind weiterhin bewohnbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.