Recklinghausen: "Ohrwurmsingen" in der Arche

Anzeige
Hermann Suttorp freut sich bereits aufs Ohrwurmsingen. Foto: Jonna Philipsen

"Böse Menschen haben keine Lieder" - Herrmann Suttorp hat dafür jede Menge davon in seinem Repertoire. Bei der von dem Musiker neu inszenierten Veranstaltungsreihe "Ohrwurmsingen" geht es um gemeinschaftliche Livemusik. Am Freitag, 19. Mai, um 19.30 Uhr findet das Event nun bereits zum dritten Mal im Gemeindezentrum "Arche", Nordseestraße 104, statt.

Mit aktuellen Rock- und Popsongs, Schlagern und Evergreens werden Emotionen geweckt. Die Palette der Interpreten reicht von Udo Jürgens und Frank Sinatra bis zu den Beatles und den Toten Hosen. Das "Ohrwurmsingen" trifft auf die neue gesellschaftliche Lockerheit und damit genau den Nerv der Zeit.
"Der Trend geht heute zu legeren, geselligen Events. Die Menschen wollen einfach fröhlich sein und suchen etwas Unverkrampftes. Singen befreit, macht nachweislich glücklich und ist zurzeit sehr in", so Hermann Suttorp über seine Idee.

"Singen macht glücklich und ist in"

Dass man sich heute eher spontan und kurzfristig verabredet, gehört dabei genauso zum Zeitgeist - wer Lust hat, zu singen, geht singen. "Das Gute am Ohrwurmsingen ist daher, dass nicht die Gebundenheit wie bei einem Chor zu einer regelmäßigen Teilnahme besteht", so Hermann Suttorp.
Der Eintritt kostet 10 Euro. Die aktuellen Veranstaltungstermine und -orte werden auf www.ohrwurmsingen.de veröffentlicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.