Recklinghausen: Zugedröhnter 20-Jähriger liefert sich mit Polizei Verfolgungsjagd

Anzeige

Am Dienstagabend, kurz vor Mitternacht, wollten Polizeibeamte einen BMW-Fahrer in Recklinghausen auf der Dortmunder Straße kontrollieren. Anstatt anzuhalten, gab der Mann Gas und raste davon.

Die Polizisten nahmen mit dem Streifenwagen die Verfolgung auf und konnten den BMW auf dem Ostcharweg stoppen. Bei der Fahrt kam es zu zwei Kollisionen zwischen den beiden Fahrzeugen.

Rund 10.000 Euro Sachschaden

Im Wagen des 20-Jährigen fanden die Beamten eine PTB-Waffe. (Schreckschusswaffe, dazu braucht man den "kleinen Waffenschein", um sie mitführen zu dürfen.) Der Recklinghäuser hatte Drogen dabei und vermutlich auch welche vor der Fahrt genommen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand, heißt es abschießend im Bericht der Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.