Rosenmontagszug 2015 in Recklinghausen glasfrei

Anzeige

Erstmals wird am Rosenmontag, 16. Februar, eine glasfreie Zone im Bereich des Herzogswalls zwischen Augustinessenstraße und Westerholter Weg eingerichtet. Getränke dürfen hier aufgrund des hohen Verletzungsrisikos durch Glasflaschen nur in Plastikflaschen mitgebracht werden.


Glasflaschen können vor dem Betreten des Bereichs in aufgestellten Containern entsorgt werden. Eingerichtet wird die Zone in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. Mehr als 100.000 Besucher kommen zum Feiern in die Recklinghäuser Altstadt. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt: Leere Glasflaschen werden oft einfach am Straßenrand abgestellt, unachtsam weggeworfen, fallengelassen oder bewusst zerschlagen. Schnell sammeln sich so zahlreiche Scherben auf den Straßen und das Verletzungsrisiko steigt. Besonders im Bereich des Gymnasiums Petrinum wurde das zurückliegend festgestellt. Im vergangenen Jahr gab es Verletzte und Sachschäden.
Das Glasverbot in diesem Bereich soll solche Zwischenfälle in diesem Jahr verhindern. Für Feiernde am Straßenrand und auf den Wagen sowie die Straßenreiniger und Ordnungskräfte steigt die Sicherheit durch das Glasverbot. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt werden jederzeit ein wachsames Auge darauf haben, dass Einzelne nicht die Spielregeln missachten und sich dem Glasverbot entziehen.
Die Allgemeinverfügung zum Glasverbot ist im aktuellen Amtsblatt der Stadt Recklinghausen unter www.recklinghausen.de im Bereich Rathaus & Politik unter Amtliches und Statistik einsehbar.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.