Serie von Kellereinbrüchen aufgeklärt

Anzeige
(Foto: Thorben Wengert/pixelio.de)

Seit Juni diesen Jahres kam es vermehrt zu Kellereinbrüchen im Innenstadtbereich. Nach Beobachtungen von Geschädigten geriet ein 25-jähriger Hertener in den Fokus der Ermittler.

Da dieser mittlerweile ohne festen Wohnsitz war, suchten die Beamten nach ihm. Am Freitag konnte er auf dem Oerweg aufgegriffen und festgenommen werden. Das Regionalkommissariat konfrontierte den 25-Jährigen mit den Kellereinbrüchen. Bei seiner Vernehmung gab er dann zu, mindestens 150 Kellereinbrüche in Recklinghausen begangen zu haben.

Hierbei räumte er ein, Kellereinbrüche in den Straßen Am Sandershof, Bereich Börster Weg, Lange Wanen, Gleiwitzer Stra0e und Im Kuniberg begangen zu haben. Das
erbeutete Diebesgut habe er bereits verkauft. Als Hintergrund für die Einbrüche gab er an, mit dem Erlös aus dem Diebesgut seine Drogensucht finanziert zu haben.

Da gegen ihn bereits weitere Haftbefehle in anderer Sache vorlagen, wurde er in die Justizvollanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.