Sommerfest im VestGarten

Anzeige
Am 27. August fand das Sommerfest im VestGarten statt. Bevor es dazu kam, leitete Heinz-Jürgen Karsch, der Initiator des VestGartens, im Jahre 2015 mehrere Veranstaltungen – Vortrag, Exkursion und Diskussion – zum Thema Urban Gardening, um die Bevölkerung zu informieren und Mitstreiter für das städtische Gärtnern zu gewinnen. Im April 2016 fand auf der Freifläche der katholischen Kirchengemeinde Liebfrauen am ökumenischen Gemeindezentrum Arche, Nordseestraße 104, im Stadtteil Quellberg einen Standort. Einen Monat später begann man mit der Bewirtschaftung. Ein harter Kern von zehn Betreibern – einige sind in der Lokalen Agenda 21 Recklinghausen aktiv – verwandelten die ehemalige ca. 1000 m² große Wiese in einen bunten, ökologischen Nutzgarten. Die Stadtgärtner bauen ihr Obst und Gemüse überwiegend in Hochbeeten aus Paletten und einem selbstentwickelten Stecksystem an. Derzeit kommt das Wasser kommt noch aus dem Hahn. In der Zukunft sollen zwei Fallrohre einer benachbarten städtischen Turnhalle genutzt werden. Die Verhandlungen mit der Verwaltung hierüber laufen.

Zahlreiche Besucher nutzten das herrliche sonnige Wetter und besuchten das Sommerfest im VestGarten. Leckereien der selbst angebauten Produkte wurden gegen eine Spende angeboten. Bei fachkundigen Führungen wurde man über den VestGarten informiert und bekam Tipps zum Anbau von Obst und Gemüse. Judith Hupel von den Artemis Werkstätten gestaltete Kunstwerke. Wer wollte, konnte auch künstlerisch, kreativ tätig sein. Außerdem wurde auch für Kinder etwas angeboten. Das Fest fand bei musikalischer Begleitung statt.

Wer Interesse am Gärtnern im VestGarten hat, kann sich auf der Homepage https://vestgarten.wordpress.com/author/vestgarten... informieren oder Heinz-Jürgen Karsch unter vestgarten@posteo.de kontaktieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.