Sturmtief Niklas - Bilanz im Kreis Recklinghausen

Anzeige
Foto: Thorsten Seiffert
Insgesamt 160 Einsätze zählt die Leitstelle des Kreises Recklinghausen in Verbindung mit Sturmtief Niklas. Sieben Disponenten koordinierten die Einsätze und sorgen dafür, dass umgestürzte Bäume, große Äste und Dachziegel von den Einsatzkräften vor Ort von Straßen, Wegen und Plätzen geräumt wurden.
Mit 30 Alarmierungen am stärksten gefragt war die Feuerwehr in Dorsten. Dort sorgte ein umgestürzter Baum auf der B224 für Verkehrsprobleme. Am ruhigsten war es in Datteln mit drei Unwettereinsätzen.

Die Einsatz-Zahlen in der Übersicht: Dorsten 30, Recklinghausen 29, Marl 23, Gladbeck 18, Castrop-Rauxel 15, Haltern am See 14, Herten 14, Oer-Erkenschwick 8, Waltrop 6 und Datteln 3.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.