Von Holland bis Peru: Kuniberg-Schüler absolvieren Auslandspraktikum

Anzeige

„Goodbye, Deutschland“ hieß es für 37 Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums am Kuniberg Berufskolleg. Die jungen Erwachsenen absolvieren ihre vierwöchigen Auslandspraktika in sechs unterschiedlichen Ländern – von den Niederlanden bis Peru.

„Zehn Schüler gehen nach Finnland, 13 nach Irland, vier nach Spanien, sieben in die ungarische Hauptstadt Budapest, zwei in die Niederlande, und Anika Schmitt arbeitet für vier Wochen bei den Hiltruper Missionsschwestern in Acari/Peru“, berichtet die Europa-Koordinatorin Andrea Thommes. Mit dem Praktikum in dem Andenstaat wirft das 20-jährigen Bestehen des Weltladens, das im Frühsommer und im Herbst gefeiert wird, einen Schatten voraus – seit zwei Jahrzehnten besteht auch die Partnerschaft des Weltladens mit Peru.

Die Reise nach Südamerika ist spektakulär, aber auch die andere Ziele stellen eine Herausforderungen für die Zwölftklässler dar. Die „Spanier“ sammeln an einem Wochenende in Santiago de Compostela Impressionen des berühmten Jakobswegs. Die „Finnen“ dürfen zum Abschluss ihres Auslandspraktikums ein Wochenende in der Hauptstadt Helsinki verbringen.

Im Mittelpunkt stehen aber hier wie dort die internationalen Erfahrungen in kaufmännisch-verwaltenden Berufen. „Die aktuelle Schülergruppe bestreitet bis zum 18. April das Finale für das aktuelle Mobilitätsprojekt „Eubeka 4“, in dem das Kuniberg Berufskolleg insgesamt 95 Schüler entsandt hat“, informiert Andreas Thommes. Das Nachfolge-Projekt „Eubeka 5“ ist bereits in Planung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.