Vorschläge zum Recklinghäuser Agendapreis

Anzeige
Der Recklinghäuser Agendapreis wird seit 2002 jährlich von der Lokalen Agenda 21 verliehen, die sich dem Geiste der auf der UN-Gipfelkonferenz im Jahre 1992 in Rio de Janeiro beschlossenen Agenda 21 verpflichtet fühlt. Die Preisträger sind Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Kindergärten, Schulen, Firmen, Betriebe sowie andere Einrichtungen. Sie haben auf dem Gebiet der nachhaltigen, zukunftsfähigen Entwicklung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und/oder Soziales in Recklinghausen Vorbildfunktion übernommen. Jeder Recklinghäuser kann bis zum 15.10. Vorschläge machen. Politische Mandatsträger dürfen nicht vorgeschlagen werden. Zugehörige Falt- und Einlegeblätter liegen im Stadthaus A (Bürgerbüro), der VHS und der Stadtbücherei (Stadt und Süd) aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.