38. Komposttag in der Recklinghäuser Altstadt

Anzeige
Der diesjährige Komposttag der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen auf dem Altstadtmarkt. Im Mittelpunkt standen dabei Abfallvermeidung und das Gärtnern im Einklang mit der Natur.

Die Mitarbeiter der Abfallberatung der KSR haben für den Aktionstag gemeinsam mit vielen Unterstützern ein buntes Programm zusammengestellt. Ob Kompostierung, Biotonne, Bodenlebewesen, Heil- und Wildkräuter oder gesunde Ernährung wider dem Wegwerfen von Lebensmitteln – beim 38. Komposttag in der Altstadt bekommen Verbraucher Gartentipps, erhalten spannende Einblicke ins Erdreich und können verschiedenste Informations- und Beratungsangebote wahrnehmen. Weitere Themen sind Klima- und Baumschutz in Recklinghausen, Secondhand-Waren, Upcycling-Produkte, das Tauschen oder Leihen als Nachbarschaftshilfe sowie der neue Trend des urbanen Gärtnerns.

Mit dem Aktionstag will die Abfallberatung auch auf die Getrenntsammlung von Bioabfällen und die Kompostierung aufmerksam machen und dazu beitragen, dass sich mehr Bürger zur Eigenkompostierung entschließen. „Die Natur selbst kennt keinen Abfall, hier funktioniert ein perfekter Kreislauf. Deshalb sollte in keinem Garten ein Komposthaufen fehlen“, sagt Abfallberaterin Heidi Samhuber .Die eigenen Küchenabfälle in wertvolle Humuserde zu verwandeln, sei keine Wissenschaft, sondern gehe fast von selbst.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.