5000 neue Bäume im Stadtgebiet

Anzeige
Mitarbeiter Andreas Hinske pflanzte Rotbuchen in der Schimmelsheide. Foto: Stadt

Im Stadtgebiet erfolgen Baumpflanzungen durch den Landesbetrieb Wald und Holz in Zusammenarbeit mit dem Forstbetrieb Hippers.

Bis jetzt sind an der Westfalenstraße 600 Rotbuchen gepflanzt, in der Schimmelsheide 1500 und an der Brandheide 2900. Grund für die Nachpflanzungen sind noch immer Schäden, die das Sturmtief "Ela" im Sommer 2014 verursacht hatte.

Durchgeführt wird die Maßnahme durch sogenannte Trupppflanzungen. Diese Form hilft den 5000 Rotbuchen bei einer nachhaltigen Entwicklung. "Nach einem Sturm ist es besonders wichtig, möglichst bodenschonend vorzugehen", sagt Stefan Klinger von den Kommunalen Servicebetrieben.

Die Bäume sind drei Jahre alt und etwa 1,50 Meter hoch. Die Kosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf etwa 10000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.