Das große Krabbeln: Tierpark freut sich über neue Bewohner

Anzeige
Die neuen tierischen Bewohner wurden bereits von Tierpfleger Ralf Haidenkummer und Stefan Klinger (Bereichsleiter Tierpark) begrüßt. Foto: Stadt
Der Tierpark freut sich über neue Bewohner: zwei Vogelspinnen der Art Brachypelma emilia und 20 Heuschrecken, jeweils zehn Stab- und zehn Gespenstschrecken. Sehen können Besucher die Tiere im Vogelhaus.
Die rot-schwarz gestreiften Vogelspinnen-Jungtiere sind etwa sechs Zentimeter groß und ernähren sich von kleinen Insekten, wie Heimchen und Grillen. Brachypelma emilia sind Bodenbewohner und stammen aus Mexiko.
Zu den Pflanzenfressern gehören die Heuschrecken, die mit Brombeeren gefüttert werden und ursprünglich aus tropischen und subtropischen Gebieten stammen.
Der Tierpark ist von Oktober bis März von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet, die Vogelhalle bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.