Namen gesucht: Neue "alte" Schafe und Ziegen im Tierpark Recklinghausen

Anzeige
Gerade angekommen und schon abgelichtet: Das noch junge Jakobschaf-Männchen auf dem Arm von Tierpfleger Ralf Haidenkummer gemeinsam mit Stefan Klinger von den KSR sowie Dieter Bredenbrock (l.) und Elmar Bose (r.) vom Tierpark-Förderverein. Fotos: Stadt Recklinghausen

Im Tierpark Recklinghausen haben pünktlich zum Pfingstwochenende zwei Jakobschafe und vier Girgentana-Ziegen ihr neues Zuhause bezogen. Die Tiere stammen aus dem Haustierpark Lelkendorf und zählen zu den alten, seltenen und gefährdeten Rassen. Als Mitglied der Gesellschaft für internationale Nutztierrassen-Vielfalt in Deutschland hat sich der Tierpark Recklinghausen dem Schutz dieser Rassen verschrieben.

Dass die sechs Tiere nun im Recklinghäuser Stadtgarten leben, verdanken sie auch dem Förderverein, der für die Kosten aufkam.
"Es gibt viele vergessene Tiere, für deren Erhalt sich die Zoos und Tierparks einsetzen. Wir haben zum Beispiel auch ein Urhuhn hier oder auch den Urtyp des Haustier-Meerschweinchens, das heute in vielen Kinderzimmern lebt", sagt Stefan Klinger, Bereichsleiter Tierpark bei den Kommunalen Servicebetrieben Recklinghausen (KSR).
Was den sechs neuen Bewohnern noch fehlt, sind Namen für Schafsbock und Schafsdame sowie zwei Ziegenböcke und zwei weibliche Ziegen - und da können alle Bürgerinnen und Bürger mitmachen und sind aufgerufen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.
Wer eine Idee für einen Namen hat, kann seinen Vorschlag beim Förderverein des Tierparks per E-Mail an info@foerderverein-tierpark.de senden. Einsendeschluss ist Freitag, 23. Juni.
Als kleines Dankeschön werden die Gewinner im Tierpark zu einer persönlichen Führung begrüßt. Dass es dabei den ein oder anderen Streichel-Stopp gibt, ist natürlich selbstverständlich.

Patenschaft:
Paten für die neuen Tiere können sich beim Förderverein melden. Die Patenschaft kostet für Schafe und Ziegen 40 Euro und wird mit einer Patenschaftsurkunde und einem Eintrag auf der Patentafel im Tierpark besiegelt.
Weitere Informationen zum Tierpark im Recklinghäuser Stadtgarten gibt es im Internet unter www.recklinghausen.de/tierpark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.