Reiche Ernte: Honig vom Kreishausdach

Anzeige

Die Kreishaus-Bienen waren mal wieder fleißig - knapp 27 Kilogramm cremefarbenen „Kreishaus-Honig“ nahm Landrat Cay Süberkrüb nun freudestrahlend im Kreishaus entgegen.

Gustav Robering vom Imkerverein Recklinghausen e.V. hat zum Ende der Bienensaison über 50 Gläser des flüssigen Goldes in der Kreisverwaltung vorbeigebracht. Die Ausbeute des schmackhaften Sommerhonigs stammt aus dem Bienenstock, der über mehrere Monate auf dem Dach des Kreishauses stand.

Bereits zum zweiten Mal hat das Bienenvolk auf dem Kreishausdach tolle Arbeit geleistet. „Das Bienvolk fühlt sich bei uns offensichtlich pudelwohl. Schön, dass wir sie bereits zum zweiten Mal über die Sommermonate bei uns haben konnten“ sagte Landrat Cay Süberkrüb, und weiter: „Die Imkerei hat im Kreis Recklinghausen eine lange Tradition und das Engagement der Ehrenamtlichen ist wirklich vorbildlich. Besonders die Jugendarbeit der Imker im Vest finde ich großartig!“

„Das Bienenvolk fühlt sich bei uns offensichtlich pudelwohl“


Im Frühjahr wurde der Bienenstock von Gustav Robering auf das Kreishausdach gestellt. Eine regelmäßige Betreuung und die dazugehörigen Kontrollen übernahm der erfahrene Imker ebenfalls. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie er findet: „Wir haben den Honig durch eine unabhängige Kommission testen lassen – er wurde mit der Goldmedaille ausgezeichnet. In Zukunft werden wir noch eine Auswertung erhalten, an welchen Pflanzen die Kreishaus-Bienen am liebsten Nektar für die Honigerzeugung sammeln. Das ist wirklich spannend.“

Zum Jahresende gehen die Bienen in eine Ruhephase und fliegen nicht mehr. Sie ernähren sich im Bienenstock von ihren Vorräten und werden zusätzlich mit weißem Zucker gefüttert. Um sich gegen die Kälte zu wappnen, sammeln sich die Bienen zu einer sogenannten Wintertraube und wärmen sich gegenseitig. Die Königin befindet sich dabei im Inneren der Traube.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.